Sexuelle und reproduktive Rechte KONKRET

 

Sexuelle und reproduktive Rechte sind Teil der Menschenrechte.  Aber was genau verbirgt sich eigentlich hinter der Bezeichnung sexuelle und reproduktive Rechte - kurz SRR - und was bedeutet das für mich? Warum sind diese Rechte wichtig? In welchen persönlichen Lebensbereichen unterstützen sie mich konkret? Darüber wollen wir im Projekt Sexuelle und reproduktive Rechte KONKRET miteinander in den Dialog treten, diskutieren, uns austauschen, zu neuen Erkenntnissen kommen.

Wir sind überzeugt: Sexuelle und reproduktive Rechte ermöglichen persönliche Freiheit, Selbstbestimmung, Vielfalt, Beteiligung und Gesundheit. Sie sind Voraussetzung für ein gleichberechtigtes, diskriminierungs- und gewaltfreies sowie ein (sexuell) erfülltes Leben. Das gilt für jede erdenkliche Lebensform - ob allein, zu zweit oder mit mehreren Partner*innen zusammenlebend und -liebend, mit Kindern oder ohne. Und es gilt zu Hause, in Schule oder Ausbildung, bei der Arbeit, in einer Betreuungseinrichtung und ein Leben lang.

Und genau deshalb sind sie für alle Menschen wichtig. Wir als pro familia wollen diese Rechte stärken. Wir möchten, dass Menschen ihre Rechte kennen und für sich in Anspruch nehmen. Und das Tolle: Das ist eine Win-Win-Situation! Denn sie stärken nicht nur jede einzelne Person, sondern auch die ganze Gesellschaft. Sie fördern ein respektvolles, gewaltfreies Miteinander. Für eine starke Demokratie. Für uns alle.

Für nähere Informationen zum Projekt besuchen Sie gern unsere Projektwebseite www.sexuelle-rechte.de

und darüber hinaus gibt es aktuelle Informationen zu unseren Aktivitäten auf unserem Instagram-Kanal srr_konkret

 

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Projektlaufzeit 01.04.2021 - 31.03.2024

 

Sie erreichen die Projektleitungen Monika Michell & Katja Wollmer im pro familia Bundesverband (Büro Berlin) per E-Mail unter: kontakt.srrkonkret@profamilia.de

Die Kontaktinformationen der Projektkoordinatorinnen an den fünf Projektstandorten in den Landesverbänden Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen finden Sie im Abschnitt "Wer wir sind" auf unserer Projektwebseite unter dieser Adresse: https://www.sexuelle-rechte.de/ueber

Folgend finden Sie zusätzliche Hinweise auf öffentliche Ausschreibungen für Projektaufträge auf der Webseite des Auftraggebers pro familia Bundesverband gemäß §28 UVgO

2022-10-004 Erklärfilme

Wir fordern hiermit Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich Filmproduktion im Zuge eines Vergabeverfahrens gemäß §9 UVgO zur Abgabe eines Angebots über die Plattform „Deutsche eVergabe“ auf. Unser Ziel ist die Konzeption und Produktion der Erklärfilme durch Ihr Unternehmen.

Kurze Auftragsbeschreibung: Sexuelle und reproduktive Rechte sind bedeutsam für alle Menschen. Gleichwohl ist es nicht allen Menschen gleichermaßen möglich, ihre Rechte zu erhalten. Der Zugang ist je nach individueller Situation ungleich und abhängig von den herrschenden Macht- und Unterdrückungsstrukturen. Die intersektionale Perspektive ist in diesem Zusammenhang unabdingbar. Dadurch soll das Projekt aufzeigen, wie der Zugang zu sexuellen und reproduktiven Rechten von diskriminierenden Strukturen behindert wird und gleichzeitig durch positive Beispiele darlegen, wie diese Strukturen überwunden werden können.

Die Erklärfilme sollen die lebensweltliche und politische Dimension der (bzw. einiger) sexuellen und reproduktiven Rechte aus der Perspektive verschiedener Zielgruppen verdeutlichen. Dabei sollen auch Diskrepanzen von Anspruch und Realität identifiziert werden. Hierzu werden projektexterne Expert*innen für einzelne Zielgruppen mittels Interview hinzugezogen, um an der inhaltlichen Konzeption mitzuwirken.

Alle Filme richten sich an die breite interessierte Öffentlichkeit, die entsprechende Zielgruppe der einzelnen Filme sowie politische Akteur*innen auf verschiedenen Ebenen. Sie sollen darüber hinaus insbesondere Fachkräfte in der empowernden Arbeit mit ihrer Klientel unterstützen.

Die Filme sollen per Webseite (www.profamilia.de, www.sexuelle-rechte.de), Videoplattformen und Social-Media-Kanälen verbreitet werden.

Nähere Informationen zu Art und Umfang der Leistung, etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist, die Teilnahme- oder Angebots- und Bindefrist, die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen verlangt und weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen. Diese können Sie hier einsehen und downloaden. Die Teilnahme an der eVergabe ist ausschließlich über diese Plattform möglich, auf der Sie sich kostenlos als Bieter*innen registrieren und Angebotsunterlagen hochladen können: Deutsche eVergabe Plattform

 

Information zum Status der öffentlichen Ausschreibung:
Seit Montag, den 14.11.2022 10:00 Uhr befindet sich das Verfahren in der Wertungsphase.
Über den erfolgreichen Zuschlag werden Sie nach Abschluss des Verfahrens hier entsprechend zeitnah informiert.

2021-10-001 Projektwebsite SRR konkret

Wir fordern interessierte Bieter*innen gem. §8 Abs. 4 Nr. 17 i.V.m. §12 UVgO zur Angebotsabgabe auf.

Kurze Auftragsbeschreibung: Die Projektwebsite inklusive der digitalen, interaktiven Darstellung der sexuellen und reproduktiven Rechte, basierend auf der IPPF-Charta, soll programmiert und in Abstimmung zur Design-Gestaltung mit der bereits im Projekt tätigen Social Media Agentur gestaltet werden. Der Auftrag umfasst auch das Hosting, die Wartung und Durchführung von notwendigen Updates während der Projektlaufzeit sowie die nachhaltige Aufbereitung am Ende der Projektlaufzeit für einen nachhaltigen Fortbestand entwickelter Inhalte.

Nähere Informationen zu Art und Umfang der Leistung, etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist, die Teilnahme- oder Angebots- und Bindefrist, die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen verlangt und weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen. Diese können Sie hier einsehen und downloaden (ausgeblendet).

 

Aktuelle Information zum Vergabevefahren 2021-10-001:
Der Zuschlag wurde am 01.12.2021 erfolgreich erteilt.

Die Auftragnehmer*innen sind Studio für digitale Produkt- und Markenentwicklung nach morgen https://nachmorgen.de/

Wir bedanken uns bei allen interessierten Bieter*innen für das Engagement und die Teilnahme.

2021-10-002 Wissenschaftliche Begleitung / Evaluation

Wir fordern interessierte Bieter*innen gem. §8 Abs. 4 Nr. 17 i.V.m. §12 UVgO zur Angebotsabgabe auf.

Kurze Auftragsbeschreibung:

Die wissenschaftliche Begleitung soll einzelne Projektmaßnahmen des Projektes Sexuelle und reproduktive Rechte KONKRET untersuchen. Die erhobenen Daten sollen das Projekt dokumentieren und darstellen.

Als Bezugspunkt der wissenschaftlichen Begleitung dienen die folgenden übergeordneten Projekteziele:

  • Sichtbarmachung sexueller und reproduktiver Rechte als gemeinsame Wertebasis
  • Erprobung beteiligungsorientierter (regionaler) Dialogformate
  • Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements
  • Nachhaltigkeit in der Vermittlung von sexuellen und reproduktiven Rechten

Die wissenschaftliche Begleitung soll mehere Tätigkeitsbereiche und Maßnahmen begleiten, erfassen und auswerten:

(1) Netzwerkarbeit der regionalen Standorte

(2) Veranstaltungen und Beteiligungsformate (2022 – 2023): Regionale Dialogveranstaltungen, Online-Vortragsreihe, Online-Seminare, Online-Umfrage, Social Media Aktivitäten und Projektwebsite (2022 – 2023)

Nähere Informationen zu Art und Umfang der Leistung, etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist, die Teilnahme- oder Angebots- und Bindefrist, die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen verlangt und weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen. Diese können Sie hier einsehen und downloaden (ausgeblendet).

 

Informationen zum Vergabeverfahren 2021-10-002:
Der Zuschlag wurde am 01.12.2021 erfolgreich erteilt.
Die Auftragnehmer*innen sind Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH https://camino-werkstatt.de/
 

Wir bedanken uns bei allen interessierten Bieter*innen für das Engagement und die Teilnahme.

Beratung finden
oder Online Beratung