Diaphragma

Bei sorgfältiger Anwendung sicher und keine Belastung für den Körper

Schalenförmige Kappe aus Silikon, die den Muttermund und einen Teil der Scheide bedeckt und die Spermien daran hindert, in die Gebärmutter und Eileiter zu gelangen. Das Diaphragma muss vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt werden. Es wird mit einem Verhütungsgel bestrichen, das die Spermien befruchtungsunfähig oder unbeweglich macht. Nach dem Geschlechtsverkehr muss es mindestens 8 Stunden dort bleiben, damit nicht doch Samenzellen in die Gebärmutter/Eileiter gelangen können.

Das Diaphragma muss angepasst werden. Jedes Mädchen hat eine andere Größe. Du musst also immer dein Diaphragma und ein Verhütungsgel dabei haben, wenn du es zur Verhütung brauchst. Das Diaphragma ist für viele Mädchen und Jungen gewöhnungsbedürftig.

Damit ihr überprüfen könnt, ob das Diaphragma richtig sitzt, müsst ihr zunächst euren Körper erforschen und lernen, den Muttermund zu tasten. Das Diaphragma ist genau wie das Kondom nur sicher, wenn ihr es bei jedem Geschlechtsverkehr verwendet!

Damit du mit dem Diaphragma wirklich sicher verhütest, brauchst du eine gute und ausführliche Beratung und eine Person, die Erfahrung in der Anpassung hat. pro familia, Frauengesundheitszentren und manche FrauenärztInnen passen Diaphragmen an und erklären, wir ihr das Diaphragma richtig einsetzt (mit ein bisschen Übung kein Problem).

Noch Fragen?

Wenn du noch etwas wissen möchtest, wende dich einfach an unsere Online-Beratung oder komme in eine unserer Beratungsstellen. Hier bekommst du Antworten auf deine persönlichen Fragen!

Verhütungspanne?!

Die Pille danach kann helfen.