Elternabende

Veranstaltungen mit Schulklassen und Jugendgruppen

pro familia Wilhelmshaven bietet sexualpädagogische Veranstaltungen für alle Jahrgangsstufen und Schulformen sowie Jugendgruppen (zum Beispiel Wohngruppen) an. In der Regel finden diese vormittags zur üblichen Schulzeit statt. Das sexualpädagogische Team besteht aus zwei Pädagoginnen, die die Termine jeweils gemeinsam gestalten.

Die Themen orientieren sich an den Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand der Schüler*innen und können z.B. sein:

  • Pubertät
  • Körperliche Veränderungen
  • Anatomie
  • Liebe und Verliebtsein
  • (erste) sexuelle Erfahrungen
  • Grenzwahrnehmung
  • Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität
  • Schwangerschaft
  • Verhütung
  • Sexuelle und reproduktive Gesundheit

Bei den Veranstaltungen arbeiten wir mit Schüler*innenfragen, die vorab anonym aufgeschrieben werden. Diesen Fragen Raum zu geben ist für uns eine wichtige Leitlinie, um die Interessen der Zielgruppe gut abdecken zu können. Dabei greifen wir auf vielfältige Materialien und Methoden zurück, um die Themen altersentsprechend und unter Berücksichtigung der spezifischen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Klasse zu behandeln.

Während der Veranstaltung arbeiten wir teilweise in getrennten Jungen- und Mädchengruppen. Dies basiert auf unserer Erfahrung, dass diese Gruppenkonstellation für die Kinder und Jugendlichen oft angenehmer ist, um in Ruhe sprechen zu können und auch „sensible“ Fragen zu stellen. Da die Teilnahme an unseren Veranstaltungen so freiwillig wie möglich sein soll, besteht für die Schüler*innen stets die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wie weit sie sich einbringen und beteiligen möchten.

Als Veranstaltungsort freuen wir uns, die Räume des Familienzentrums West hier in Wilhelmshaven nutzen zu können. Hier haben wir ausreichend Platz für Groß- und Kleingruppenarbeit, die Schüler*innen können das Zentrum kennenlernen und wir sind mit den freundlichen Mitarbeiter*innen immer gut im Austausch über aktuelle Projekte und Angebote.

Wenn Sie eine Schulveranstaltung buchen oder weitere Informationen erhalten möchten, melden Sie sich gern bei uns unter catalina.althoff[at]profamilia.de oder während unserer sexualpädagogischen Telefonsprechzeit donnerstags von 15:00 bis 16:00 Uhr unter 04421/25080.

Wenn lokale Institutionen Beratungsbedarf z.B. zu den Themen (frühkindliche) Sexualität, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Verhütung, Prävention von sexualisierter Gewalt usw. haben, können wir gern eine Fachberatung bzw. Mitarbeiter*innenschulung anbieten. Dabei loten wir mit Ihnen gemeinsam aus, worum es gehen soll und was der Bedarf ist.

Wir führen jederzeit gern Elternabende durch, insbesondere in Kindergärten und Krippen zum Thema frühkindliche Sexualität. Eltern von 0-6-jährigen bewegen oft Fragen wie:

- „Wie beantworte ich die Fragen meines Kindes zum Thema Zeugung, Schwangerschaft und Geburt?“

- „Ist es normal und in Ordnung, wenn die Kinder ‚Doktorspiele‘ spielen?“

- „Woran erkenne ich sexualisiertes, grenzverletzendes Verhalten unter Kindern?“

Um solche Fragen zu klären und Eltern mehr Sicherheit im Umgang mit ihren Kindern zu geben, sind Elternabende oft eine gute Gelegenheit. Auch andere Themenschwerpunkte (z. B. Prävention von sexualisierter Gewalt, Transgender) sind möglich.

Wir haben in der Beratungsstelle zwei vollständig ausgestatte Verhütungsmittelkoffer, die wir auf Anfrage gern an Schulen oder andere Institutionen verleihen (gegen eine geringe Gebühr). Sie beinhalten einen umfassenden Überblick über die gängigen mechanischen und hormonellen Verhütungsmittel; auch Kupferspirale und Kupferkette sind als Anschauungsmaterial enthalten. Außerdem befinden sich in dem Koffer Monatshygieneprodukte und Informationsmaterialien. Bei Abholung des Koffers führen wir eine kleine Einführung mit der betreffenden Lehrkraft (o.Ä.) durch.

Seit dem Ende der 90er Jahre ist die pro familia Beratungsstelle jedes Jahr im November/Dezember bei den Wilhelmshavener Jugendfilmtagen im UCI Kino mit dabei! Wir organisieren zusammen mit Kolleg*innen aus dem Gesundheitsamt, der Aidshilfe Wilhelmshaven-Wittmund, dem Jugendamt, den Streetworkern, der Polizei und einigen weiteren Trägern ein mehrtägiges Kinoprogramm, an dem Schulklassen ab dem 9. Jahrgang teilnehmen können. Dort werden jeweils zwei ausgewählte Filme gezeigt, die sich um die Themen Liebe, Freundschaft, Sexualität, aber auch Gewalt und Sucht drehen.
Speziell darauf abgestimmt gibt es vor Filmbeginn einen Markt der Möglichkeiten, auf dem sich die Schüler*innen und Lehrkräfte informieren können. Mitmachaktionen und Infostände laden ein, sich mit den Themen auseinander zu setzen.