Zwei Frauen auf Foto

Wir solidarisieren uns mit den angeklagten Gynäkologinnen in der Stadt Kassel!

Spendenkonto

Geldspenden für den Prozess der Anklage gegen den § 219a

Wir solidarisieren uns mit den angeklagten Ärztinnen der Stadt Kassel.

Gerichtsverfahren, Verwaltungsaufwand kosten Geld!

Nora Szasz und Natascha Nicklaus sollen die Kosten nicht alleine tragen – ihr Kampf geht alle an, die für freie sexuelle und reproduktive Rechte sind, umfassende Informationsrechte für Frauen für selbstverständlich halten. Auch Kleinbeträge von fünf oder zehn Euro helfen.

Spendenkonto für Frau Szasz und Frau Nicklaus:

pro familia Kassel

Volksbank Kassel Göttingen
IBAN: DE 20 5209 0000 0000 115606
BIC: GENODE51KS1

Eine Spendenquittung kann nicht ausgestellt werden.