Kostenübernahme von Verhütung

Der Kreis Segeberg hat für seine Einwohner*innen, die staatliche Sozialleistungen erhalten und mindestens 22 Jahre alt sind, das Angebot der Kostenübernahme ärztlich verordneter Verhütungsmittel eingerichtet.

Für Bürger*innen von Norderstedt und von Henstedt-Ulzburg gilt das Angebot auch bei einem geringen Einkommen. 

Hier können Sie sich informieren und einen Antrag auf Kostenübernahme stellen:

  • in der pro familia-Beratungsstelle Norderstedt
  • in der pro familia-Sprechstunde in Henstedt-Ulzburg, dort jeden Montag von 10.00 - 12.00 Uhr, im Haus der Sozialen Beratung, Rathausplatz 3
  • in der pro familia-Sprechstunde in Kaltenkirchen

Bitte melden Sie sich für alle drei Standorte telefonisch bei pro familia Norderstedt an: Tel. 0 40 - 5 22 85 78.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrem vereinbarten Termin mit:

  • Kostenvoranschlag oder Rezept der Arztpraxis plus
  • Personalausweis plus
  • Aktueller Bescheid über ALG II, Sozialhilfe, BAB, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder über Ihr Einkommen

Sie erhalten von pro familia eine Bescheinigung zur vollständigen Kostenübernahme für die Arztpraxis und/oder die Apotheke. Diese rechnen direkt mit pro familia ab. Sie müssen die Verhütungsmittel nicht in Vorkasse bezahlen.

Terminvereinbarung oder Terminabsage und weitere Infos:

pro familia Norderstedt, Tel. 0 40 - 5 22 85 78, Haus Kielort, Kielortring 51, 22850 Norderstedt

Flyer: Flyer Kostenübernahme von Verhütung im Kreis Segeberg