Pornos

Hast du schon mal einen Porno geguckt? Wenn ja, musst dich nicht dafür schämen. Viele Jugendliche sind neugierig, wie das mit dem Sex eigentlich genau funktioniert. Im Biounterricht oder mit den Eltern kann man die wirklich interessanten Sachen nicht richtig besprechen. Deshalb suchen Jungen und Mädchen im Internet die Antworten auf ihre Fragen zum Thema Sex.

Muss ich auch so aussehen?

Pornos sind für Erwachsene gemacht und man darf sie erst anschauen und besitzen, wenn man 18 Jahre alt ist. Eigentlich ist es nicht schlimm, wenn man sich in Pornos anschaut, wenn man einschätzen kann, was man da sieht.

Wenn du schon mal einen Porno geguckt hast, bist du vielleicht irritiert und fragst dich, ob der Sex mit deiner Partnerin oder deinem Partner auch so aussehen muss.

Die Antwort ist: nein. Denn, was du in Pornos siehst, ist kein richtiger Sex. Die Videos werden aufwändig bearbeitet und vieles wird übertrieben. Das liegt zum Beispiel daran, dass man bei „normalem“ Sex (zum Beispiel wegen der Bettdecke oder der Schamhaare) nicht viel sehen würde. In Pornos muss man sehen können, wie sich der Penis in der Scheide bewegt und wie der Samenerguss erfolgt.

Damit man den Sex in Pornofilmen besser sehen kann, rasieren sich fast alle Pornodarstellerinnen und Pornodarsteller den Intimbereich. Außerdem sind die Penisse der Männer in Pornos größer und die Scheiden der Frauen glatter und kleiner, als sie in Wirklichkeit meistens sind. Das ist ein Problem. Denn die Menschen, die diese Filme sehen, vergleichen ihren Körper mit denen der Darstellerinnen und Darsteller und sind unzufrieden. Lass dich also nicht vom Aussehen der Schauspieler und Schauspielerinnen unter Druck setzten.

Außerdem: oft sieht man in Pornos Sex, der gewaltätig gegen Frauen ist. Das ist überhaupt nichts, wie Sex im "normalen" Leben aussehen soll.

Noch Fragen?

Wenn du noch etwas wissen möchtest, wende dich einfach an unsere Online-Beratung oder komme in eine unserer Beratungsstellen. Hier bekommst du Antworten auf deine persönlichen Fragen!

Muss ich das auch können und mögen?

In Pornos turnen Männer und Frauen oft stundenlang in akrobatischen Stellungen aufeinander herum. Auch das hat wenig mit der Realität zu tun. Kein Mann kann seine Erektion (steifer Penis) so lange halten – auch kein Pornodarsteller. In den Filmen wird getrickst: Meistens werden die Pornodarsteller aus verschiedenen Winkeln gefilmt. Das Filmmaterial wird dann so hintereinander geschnitten, dass es wie ewig langer Sex aussieht. Tatsächlich dauert bei Erwachsenen der Sex im Durchschnitt ein paar Minuten. Dass du am Anfang sehr schnell einen Samenerguss hast, ist ganz normal. Schließlich ist der Sex – besonders beim ersten Mal und den Malen danach – sehr aufregend. Umso mehr Erfahrung du sammelst, umso mehr kannst du die eigene Erregung steuern. Lass dir nicht weißmachen, dass Sex in Pornos „echter Sex“ sei. In Wahrheit ist Sex etwas, das du mit deiner Partnerin oder deinem Partner zusammen ausprobierst und übst.

Frauen und Männer sind längst nicht zu allem und immer bereit wie das oft in Pornos dargestellt wird. Und das ist auch gut so – schließlich hat jeder einen einzigartigen Körper und individuelle Vorlieben. Sag deinem Partner bzw. deiner Partnerin, wenn dir etwas gefällt oder nicht gefällt. Lass dich auf keinem Fall zu etwas drängen, nur weil du oder dein Partner bzw. deine Partnerin es in einem Pornofilm gesehen haben. Behalte im Kopf: Für die Darsteller und Darstellerinnen muss Sex in Pornos nicht schön sein, sie müssen nur so tun als ob. Zum Beispiel ist es nicht für alle Menschen schön, Oral- oder Analsex zu praktizieren oder Sex mit mehreren Personen gleichzeitig zu haben. Du allein entscheidest über deinen Körper!

Kein Kennenlernen - Kein Vorspiel

Die meisten Pornos starten erst ab dem Sex oder das Kennenlernen dauert nur ein paar Minuten. So ist das natürlich nicht in echt. In Wirklichkeit lassen es die meisten langsam angehen und schlafen nicht gleich miteinander. Viele lassen sich lange Zeit und küssen sich erst mal nur oder machen Petting. So kann man seine Sexualität und den Partner bzw. die Partnerin erst mal in Ruhe kennenlernen. In Pornos findet meistens auch kein richtiges Vorspiel statt. Glaub deshalb nicht, dass Frauen immer bereit für Sex sind und Männer immer „können“. Das muss nicht so sein. Im Video siehst du also nicht, was vor dem Sex passiert. Außerdem weißt du nicht, welche Missgeschicke vielleicht rausgeschnitten wurden.

Alles ohne Gummi?

In Pornofilmen sieht man die Männer selten mit einem Kondom. Ob die Darstellerinnen und Darsteller sich vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen, kann man nur vermuten. Manche Verhütungsmethoden wie die Pille oder die Kupferspirale sieht man ja nicht. Aber auf keinen Fall schützen sie sich so vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie HIV/Aids. Und das ist richtig gefährlich! Mehr Infos zu Verhütung findet ihr hier.