„Unverhofft guter Hoffnung" - Psychologisch begleitete Video-Gruppe zum Austausch in der Schwangerschaft

Gesellschaftliche Erwartungen suggerieren, dass Schwangerschaft ein Zustand dauerhafter Glückseligkeit ist. Negative Empfindungen werden tabuisiert und nur wenige trauen sich, darüber zu sprechen. Die meisten denken, sie sind die einzigen, denen es so geht, und schämen sich dafür. Dabei ist es ganz natürlich, dass mit den vielen Veränderungen, die eine Schwangerschaft bedeutet – ob geplant oder ungeplant - auch Ängste und Sorgen verbunden sind, z.B.:

  • Ungeplant schwanger und wie finde ich mich damit zurecht?
  • Geplant schwanger und es fühlt sich nicht so gut an wie erwartet?
  • Wie verändert sich mein Körper und wie geht es mir damit?
  • Welchen Einfluss hat das auf Partnerschaft und Sexualität?
  • Was wird aus uns als Paar bzw. wie schaffe ich es alleine?
  • Wie wollen wir die Rollen verteilen / wo finde ich Unterstützung?
  • Wie bekomme ich Job und Kind unter einen Hut?
  • Wie begegne ich eigenen und fremden Ansprüchen an mich als (werdende) Mutter?

Viele Schwangere fühlen sich mit diesen Fragen alleine. Die Corona-Pandemie und das damit verbundene Infektionsrisiko bzw. die Kontaktreduktion verstärkt dies leider noch.

Diese Video-Gruppe bietet die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen über alle Aspekte einer Schwangerschaft – schöne und weniger schöne – zu sprechen. Und das ohne beschwerliche Wege und Infektionsrisiko.

Mittwochs, 16.30 bis 18.00 Uhr

Online: Video-Plattform Big Blue Button

4 Termine, wöchentlich, Beginn 1.2.2023
Weitere Termine auf Anfrage

Willkommen sind Alle, die Gesprächsbedarf haben - egal in welcher Schwangerschaftswoche. Die obengenannten Themen sind Beispiele. Gerne können Sie eigene Fragen und Themen einbringen.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine e-mail an elisabeth.schleert@profamilia.de. Ich melde mich dann bei Ihnen für ein kurzes Vorgespräch zum Technik-Test und erstem Kennenlernen.

Dieses Angebot ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Ich freue mich auf Sie!

Elisabeth Schleert

Diplom Psychologin

 

Diese Ausschreibung als PDF zum Herunterladen.

„Sprechen worüber niemand spricht“ Psychologisch begleitete Selbsthilfegruppe nach Schwangerschaftsabbruch

Obwohl Schwangerschaftsabbrüche häufig sind, ist das Thema immer noch ein großes Tabu und viele Betroffenen fühlen sich mit der Entscheidung sehr allein. Aus unseren Beratungen wissen wir, dass das oft eine größere Belastung darstellt als der Abbruch selbst. Dem wollen wir etwas entgegen setzen und Frauen und Männern in einem geschützten Rahmen den persönlichen Austausch ermöglichen.

Dienstags, 16.30 bis 18.00 Uhr,

pro familia Berlin

Kalckreuthstr. 4, 10777 Berlin

5 Termine ab dem 3. Januar 2023

Willkommen sind alle, die Gesprächsbedarf haben - egal wie lange ein Abbruch zurückliegt. Dieses Angebot ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Die Gruppe startet am 3. Januar 23. Voraussetzung ist ein Vorgespräch, bitte schreiben Sie dazu eine E-mail an frauke.petras@profamilia.de

Ich freue mich auf Sie!

Frauke Petras
Diplom Psychologin

Diese Ausschreibung als PDF zum Herunterladen.