Sexuelle Bildung

Sexuelle Bildung ist ein zentrales Arbeitsfeld der pro familia Beratungsstelle Offenbach, in dem wir seit mehr als 50 Jahren tätig sind. Unsere Zielgruppen sind vielfältig: wir arbeiten mit Kindern und Jugendlichen ab der 3. Klasse, mit Fachkräften und pädagogisch Tätigen wie auch mit Eltern und Angehörigen. Unser Anspruch ist, für Menschen mit und ohne Behinderungen, aller Altersgruppen und sexueller sowie geschlechtlicher Identitäten in allen Fragen rund um Sexualität ansprechbar zu sein. In unserer Arbeit bieten wir einfühlsam, diskriminierungssensibel wie auch alters- und entwicklungsangemessen Informationen, Begleitung und Unterstützung in sexuellen und beziehungsbezogenen Lernprozessen. Daher bieten wir sexualpädagogische Workshops in schulischen und außerschulischen Kontexten, Fortbildungen und Fachberatungen für Betreuungseinrichtungen sowie Träger der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe als auch Elternabende beispielsweise zum Thema „Psychosexuelle Entwicklung und Kindliche Sexualität“ an.

Dabei arbeiten wir stets menschenrechtsbasiert auf Basis der sexuellen und reproduktiven Rechte der IPPF und mit einem sexualfreundlichen Verständnis (Verlinkung zu: https://www.profamilia.de/pro-familia/alles-ueber-den-verband). Grundlegende Rahmenbedingungen unserer Arbeit sind Schweigepflicht, Freiwilligkeit und Orientierung an den Bedarfen unserer Klient*innen.

Das Team der Sexuellen Bildung:

Leonid Hamm (er/ihm*)                                           Katharina Luley (sie/ihr*)

Staatlich anerkannter Sozialpädagoge/                   Diplompädagogin und Sexualpädagogin

Sozialarbeiter und Sexualpädagoge

*Die Geschlechtsidentität von Menschen ist weder vom Aussehen noch vom Namen verlässlich ableitbar. Teilen Sie uns gerne mit, wie wir Sie ansprechen dürfen.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse, Fragen zu den Kosten oder Terminanfragen per Mail an:

sexualpaedagogik.offenbach@profamilia.de

Schulklassenarbeit

Unsere sexualpädagogischen Angebote für Schulklassen richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ab der 3. Klasse. Sie stellen eine wichtige und sinnvolle Ergänzung zum schulischen Sexualkundeunterricht dar.

Die Schüler*innen erhalten Informationen und die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit den Themen Sexualität, Körper, Liebe, Freundschaft, Beziehungen uvm. Dabei orientieren wir uns inhaltlich stets an den Interessen, Bedürfnissen und Fragen der jeweiligen Gruppe. Durch den Einsatz vielfältiger Materialien und Methoden werden die verschiedenen Themen begreifbar.

Die anderthalbstündigen Workshops (Schuldoppelstunde) finden bei Ihnen in der Schule statt. Wir teilen die Gruppe meist in zwei Kleingruppen. Die Aufteilung erfolgt anhand der Bedürfnisse der Teilnehmenden.

 

Außerschulische Angebote

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung sind mit Beginn der Pubertät mit verschiedenen Fragen und Themen rund um Sexualität beschäftigt. Diese Fragen werden mitunter auch in außerschulischen Einrichtungen wie Sportvereine, Jugendzentren oder stationären Einrichtungen der Kinder-, Jugend- oder Behindertenhilfe relevant. Teilweise äußern sich Unsicherheiten in einer zunehmend sexualisierten oder diskriminierenden Sprache oder grenzverletzendem Verhalten.

Als ergänzendes Angebot zu den Maßnahmen der pädagogisch Tätigen bieten wir Workshops in einem geschützten und vertraulichen Rahmen an, um die Fragen und Anliegen der Teilnehmenden rund um Körper, Liebe und Sexualität zu besprechen und beantworten.  Dabei arbeiten wir zielgruppenorientiert unter Einsatz altersangemessener Methoden und Materialien und bei Bedarf in einfacher Sprache.

 

Zuständige Mitarbeitende:

Leonid Hamm (er/ihm) und Katharina Luley (sie/ihr)

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse, Fragen zu den Kosten oder Terminanfragen per Mail an:

sexualpaedagogik.offenbach@profamilia.de

 

Manchmal gibt es Fragen oder Anliegen von Einzelpersonen, Paaren oder kleinen Gruppen, die nicht in einem sexualpädagogischen Gruppensetting besprochen werden können oder wollen.

Daher bieten wir auch sexualpädagogische Beratungen an, die allein, mit einer Beziehungsperson oder in Kleinstgruppen in Anspruch genommen werden können. In diesem persönlicheren Setting können wir gezielt auf konkrete Fragestellungen oder persönliche Anliegen eingehen.

Die Beratungsgespräche sind in einfacher Sprache und unter Zuhilfenahme verschiedener Methoden und Materialien möglich, die Schweigepflicht gewährleistet einen vertraulichen Rahmen.

Für Jugendliche und Menschen mit Behinderungen ist dieses Angebot kostenfrei. Eine Terminvereinbarung ist notwendig.

 

Zuständige Mitarbeitende:

Leonid Hamm (er/ihm) und Katharina Luley (sie/ihr)

 

Bitte melden Sie sich für eine Terminvereinbarung per Mail unter Angabe einer Telefonnummer ansexualpaedagogik.offenbach@profamilia.de.

In pädagogischen Einrichtungen sind Fachkräfte und pädagogisch Tätige häufig mit dem Thema Sexualität in verschiedenen Facetten konfrontiert.

Dabei können Unsicherheiten seitens der Fachkräfte bezüglich eines professionellen Umgangs mit Fragen, sexuellem Verhalten, Bedürfnissen oder sexuell grenzverletzendem Verhalten auftreten.

Hierbei unterstützen wir Sie gerne in Form von Fortbildungen oder Fachberatungen.

 

Fortbildungen

Unser Fortbildungsangebot umfasst ein breites Spektrum. Von Kinderbetreuungseinrichtungen wir KiTas, Tageseltern oder Schulkindbetreuung über Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bis zu Einrichtungen der Behindertenhilfe: wir bieten ein- oder zweitägige Fortbildungen für verschiedenen sexualpädagogische Themen an:

  • Psychosexuelle Entwicklung und Kindliche Sexualität
  • Pubertät und Jugendsexualität
  • Be_hinderte Sexualität
  • Unterstützung bei der Erstellung eines sexualpädagogischen Konzepts

In der Regel finden die Fortbildungen einrichtungsintern für ein bestehendes Team statt. Ziele sind sowohl Wissensvermittlung, Reflexion der eigenen als auch der Anstoß zur Entwicklung einer gemeinsamen Haltung. Darüber hinaus bieten wir einrichtungsübergreifende Veranstaltungen an, in denen sich Mitarbeitende aus verschiedenen Einrichtungen gemeinsam fortbilden und austauschen können.

Sollte ein von Ihnen gewünschtes sexualpädagogisches Thema nicht aufgelistet sein, sprechen Sie uns gerne an. Gegebenenfalls können wir mit Ihnen ein passendes Konzept entwickeln.

 

Fachgespräche

Gelegentlich entsteht Unsicherheit bezüglich einer akuten Situation oder eines bestimmten Vorfalls. Manchmal sind es konkrete fachliche Fragen, die einer persönlichen Klärung bedürfen.

In Fachgesprächen geben wir Ihnen Raum zum Austausch und Antworten auf Fragen in sexualpädagogischen Kontexten. Die Fachgespräche können entweder in Form einer Einzel- oder Teamberatung stattfinden, entweder in unserer pro familia Beratungsstelle oder in Ihrer Einrichtung vor Ort.

 

Zuständige Mitarbeitende:

Leonid Hamm (er/ihm) und Katharina Luley (sie/ihr)

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse, Fragen zu den Kosten oder Terminanfragen per Mail an:

sexualpaedagogik.offenbach@profamilia.de

 

Für Einrichtungen der Kinderbetreuung, Schulen oder Einrichtungen der Behindertenhilfe bieten wir Elterninformationsabende vor Ort an.

Die Veranstaltungen beinhalten in der Regel einen interaktiven Vortrag zur Wissensvermittlung sowie Raum für Fragen und Austausch. Zentrale Bausteine bilden die Fragen, wie Eltern ihre Kinder in ihrer individuellen Entwicklung unterstützen können und wie eine gute alters- und entwicklungsangemessene Sexualaufklärung erfolgen kann. Informationsmaterial wird von uns ausgelegt.

Zu folgenden Themen bieten wir Elterninformationsabende an:

  • Psychosexuelle Entwicklung und Kindliche Sexualität
  • Pubertät und Jugendsexualität
  • Be_hinderte Sexualität (für Angehörige von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen)

 

Zuständige Mitarbeitende:

Leonid Hamm (er/ihm) und Katharina Luley (sie/ihr)

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse, Fragen zu den Kosten oder Terminanfragen per Mail an:

sexualpaedagogik.offenbach@profamilia.de