Schwangere vor Kaffeetasse mit Ultraschallbild

Spendenkonto des Landesverband Baden-Württemberg

IBAN  DE09 6005 0101 0001 2817 49, BIC SOLADEST600

Sexualberatung

„Wenn das mit dem Sex nicht wäre, ginge es uns als Paar gar nicht so schlecht, aber ich weiß gar nicht wie ich es genau sagen soll.“

Für die meisten Menschen ist eine selbstbestimmt gelebte, liebevolle und befriedigende Sexualität ein elementares Bedürfnis – unabhängig von Alter, der Form der Partnerschaft oder der sexuellen Orientierung. Sie begleitet uns auf vielschichtige Art unser gesamtes Leben. Sexualität ist für viele Liebesbeziehungen ein wichtiger Bestandteil  ihres Miteinanders und Menschseins.

Umgekehrt wird das Fehlen oder eine problematische Sexualität innerhalb einer Liebesbeziehung von den meisten Menschen als belastend erlebt und führt zur Unzufriedenheit mit sich, dem geliebten Menschen und der Partnerschaft insgesamt.

Sexualität ist uns nicht nur angeboren, sondern ebenso eine Fähigkeit, die wir zu jedem Zeitpunkt unseres Lebens entdecken, erforschen und erweitern können

Auch wenn über Sexualität viel geredet wird, sind aufrichtige Gespräche dagegen eher selten. Sexualität sieht sich wie kaum ein anderer Lebensbereich einem beachtlichen Leistungsdruck gegenüber: Sie soll ekstatisch und befriedigend sein, für Leid und Enttäuschung entschädigen und als Maßstab für die Liebe gelten. So überrascht es wenig, dass sexuelle Lustlosigkeit zu den häufigsten Klagen der Paarbeziehungen unserer Tage gehört.

Wir bieten Beratung und Therapie für Männer, Frauen und Paare, die z.B.

  • ihre sexuelle Lust verloren haben
  • spüren, dass ihre Liebe aufgrund von sexueller Unzufriedenheit leidet
  • selten miteinander Sex haben oder es schon länger keinen mehr gibt
  • unterschiedlich starkes sexuelles Verlangen haben und dies zu Konflikten führt
  • sich schwer tun, miteinander offen über sexuelle Wünsche zu sprechen
  • unter Erektionsstörungen , vorzeitigem Samenerguss, ausbleibendem Höhepunkt und/oder Schmerzen beim Verkehr leiden ( funktionelle Störungen)
  • deren Erleben durch Missbrauch bzw. durch sexuelle Gewalt beeinträchtigt ist,
  • die Fragen zur sexuellen Orientierung und/oder zur sexuellen Identität haben
  • die durch körperliche Erkrankungen oder Operationen Ihre Sexualität verändert bzw. eingeschränkt erleben.

Wir wissen um die Irritationen, Nöte, Verunsicherungen, Ängste, Widerstände und emotionalen Verletzungen, die vorenthaltenen Erwartungen und unerfüllten Sehnsüchte, die das unbeschwerte sexuelle Erleben, die Geborgenheit und Zufriedenheit blockieren können.

Wenn Sie Ihr partnerschaftliches Sexualleben verändern und erfüllender gestalten wollen, lassen Sie uns miteinander ins Gespräch kommen. Nehmen Sie sich die Zeit in einem achtsamen und offenen Gesprächsrahmen über ihre Sexualitäten zu sprechen.

Alter und Sexualität

Beratung, Erfahrungsaustausch und Information zu den Themen:

  • seelische, körperliche und soziale Veränderungen im Alter
  • Mythos und Realität der Liebe im Alter
  • Einsamkeit
  • neue Partnerschaft
Anna Hahn (Diplom-Psychologin, Systemische Therapeutin, Paartherapeutin)
Bernhard Meyer (Diplom-Sozialpädagoge, Systemischer Therapeut (IGST), Gesprächstherapeut, Kinderwunschberater (BKiD))