Ende September findet der internationale Tag für einen sicheren Schwangerschaftsabbruch statt.

Anlässlich dazu zeigt das Bambi Kino den Film „Niemals Selten Manchmal Immer“. Der Spielfilm zeigt ein 17-jähriges Mädchen aus dem ländlichen Amerika, das sich auf die Reise nach New York City aufmacht, um dort eine Schwangerschaft zu beenden.
Der Film (erschienen im Jahr 2020) macht auf die prekäre Versorgungslage in den USA aufmerksam und den damit verbundenen Herausforderungen und Risiken für die Schwangere. Aufgrund der Entwicklungen in den USA ist der Film aktueller denn je.

Veranstaltungsort: Kino Bambi, Klosterstraße 78,  40211 Düsseldorf

Donnerstag, 29.09.2022 um 19 Uhr

Eintritt: 10,50 € / 8,50 € ermäßigt (Gildepass)

Tickets online erhältlich unter www.filmkunstkinos.de

Hier finden Sie den Trailer.

Momentan gibt es auch in Deutschland Veränderungen, die das Recht auf einen sicheren Schwangerschaftsabbruch gefährden. pro familia setzt sich seit Jahren für die reproduktiven Rechte aller Menschen ein und damit auch für den Zugang zu einem sicheren und straffreien Schwangerschaftsabbruch. Dies fordert pro familia auch 2022.
Im Anschluss an den Film laden Frau Dr. Seiffert, Frauenärztin und Frau Heide, Sexualpädagogin, beide pro familia Düsseldorf, zum Gespräch und Austausch ein.

Eine Veranstaltung von: pro familia Düsseldorf und kom!ma

Untenrum...? Workshop zur Vermittlungskompetenz zum Thema Vulva in der Arbeit mit jugendlichen Mädchen*

Dieser Workshop richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit jugendlichen Mädchen* arbeiten. In diesem Workshop wollen wir anhand von Methoden die eigene Sprachfähigkeit schulen, zur Selbstreflexion anregen und Wissenskompetenzen rund um die Vulva vermitteln. Diese Fragen stehen dabei im Vordergrund:

Wie spreche ich mit Mädchen* positiv über Vulvagesundheit und sexuelle Selbstbestimmung?

Welches Wissen habe ich über Vulva Anatomie?

Welche Materialien können verwendet werden?

Wo sind meine eigenen Grenzen?

Der Workshop ist offen für Menschen, die heute als Frauen leben, und mit Mädchen* zusammenarbeiten.

Wann? Donnerstag, 20.01.2022, 17-19 Uhr

Wo? Online (Link wird nach Anmeldung zugesendet)

Anmeldung bis zum 18.01.2022 unter duesseldorf@profamilia.de

 

Der Workshop ist kostenfrei. Wir freuen uns auf dich!

Eine Kooperation von ProMädchen - Mädchenhaus Düsseldorf e.V. und pro familia Beratungsstelle Düsseldorf

Fachtag § 218 StGB am 5.11.2021

Am 5.11. findet von 10.30 bis 15 Uhr in Dortmund sowie online ein Fachtag zum Thema „§ 218 StGB gestern - heute - morgen“ statt. Mine Kutlu-Petersen, Leitung der pro familia Düsseldorf, spricht als Referentin zum Thema „Das Recht der Frau auf selbstbestimmte Entscheidung heute".   
Es ist eine Kooperationsveranstaltung von: FrauenRat NRW, Verdi NRW, UN WOMEN Deutschland und der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros/ Gleichstellungsstellen NRW.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer (bitte anklicken).

Der ganze Monat Juni steht im Zeichen des „Pride month“. Vor 51 Jahren haben sich Homosexuelle, trans* Personen, queere Menschen und Prostituierte in New York lautstark gegen die regelmäßige und willkürliche Polizeigewalt gegen LGBTIQ* gewehrt. Der Kampf von trans* und auch schwarzen Queers wird oft unsichtbar gemacht. Auch heute noch sind LGBTIQ* massiv von Gewalt und Ausgrenzung betroffen. Mehrfachdiskriminierung ist ein wichtiges Thema – auch für die pro familia. Wir setzen ein Zeichen für queere Sichtbarkeit.

#pridemonth #lgbtiaq #csd #pride #jedeliebeverdientrespekt #profamilianrw #saytheirnames #stophomophobia #stoptransphobia #lesbisch #schwul #pan #queer #nonbinary #queer

 

 

 

Diana Heide, Sexualpädagogin war als Studiogast live in der Aktuellen Stunde dabei zum Thema: Wie klappt's mit der Aufklärung?

Klicken Sie hier, um die Sendung zu sehen.

Der Bericht beginnt nach 00:23:10 Minuten.

Heute am 25.11.2019 ist der "Internationale Tag zur Beseitigung gegen Gewalt an Frauen".

Gewalt gegen Frauen wird viel zu oft kleingeredet. Es wird nicht nachgefragt, nicht hingesehen und viel zu selten zugehört. Das Team der pro familia Düsseldorf zeigt Gesicht mit der diesjährigen Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“. Wir machen darauf aufmerksam, dass neben der Gewalt an Frauen auch andere Geschlechter wie Trans* und Inter* Personen von Gewalt betroffen sind. Somit steht dieser Tag für uns stellvertretend für Gewalt an Menschen aufgrund ihres Geschlechts bzw. ihrer Geschlechtszuordnung.

#schweigenbrechen

Frauenärztin Frau Dr. Angela Seiffert erklärt in der Sendung Details zum Thema Leihmutterschaft wegen Kinderwunsch.

Um die Sendung vom 21.10.2019 zu sehen, klicken Sie bitte hier.