Beratung bei Schwangerschaft

Wir unterstützen Sie bei der Geltendmachung von Ansprüchen. Begleiten Sie auf Wunsch während der Schwangerschaft und nach der Geburt durch kontinuierliche Beratungsgespräche.

Die Beratung ist kostenfrei und auch in englischer, türkischer, spanischer und italienischer Sprache möglich.

Telefonische Sprechstunde für Kurzberatungen:

Montag    12.00 bis 13.00 Uhr  -  Perihan Öksüz (auch in türkischer Sprache)

Mittwoch  13.00 bis 14.00 Uhr  -  Beatrix Schneider (auch in spanischer, italienischer u. englischer Sprache)

Bitte haben Sie Verständnis, dass in der telefonsprechstunde keine ausführlichen Beratungen möglich sind. Wir beantworten gerne Ihre kurze Frage, bei weitergehendem Bedarf kann ein persönlicher Gesprächstermin vereinbart werden.

Telefon  0 69 / 85 09 68 0-0

Mit freundlicher Unterstütung 

Wir beraten Sie zu sozialrechtlichen und finanziellen Fragen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft

  • Mutterschutz, Mutterschaftsgeld
  • Elternzeit, Elterngeld u. ElterngeldPlus
  • Kindergeld u. Kinderfreibeträge
  • Unterhalt u. Unterhaltsvorschuss
  • ALG II
  • Wohngeld
  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Sorgerecht / allein oder gemeinsam
  • Umgangsrecht
  • Partnerschaft und / oder Eheschließung

Veinbaren Sie einen Termin unter:

069 / 85 09 68 0-0  oder offenbach@profamilia.de

Schwangere Frauen die ein geringes Einkommen haben und  sich in einer besonderen Notlage befinden kann der Antrag an die Bundesstiftung gestellt werden.
Die Mittel aus der Bundesstiftung sind:

  • steuerfrei
  • dürfen nicht auf Sozialleistungen nach dem SGB angerechnet werden (müssen nicht gemeldet o. angegeben werden)
  • sind nicht pfändbar innerhaltb von 7 Tagen seit der Gutschrift auf Ihrem Konto
  • dürfen nur bei EINER Beratungsstelle beantragt werden

Folgende Unterlagen werden zur Berechnung der Einkommensgrenze benötigt:

  • Personalausweis bzw. bei nichtdeutscher Staatsbürgerschaft benötigen wir den Pass sowie die Aufenthaltsgenehmigung
  • den Mutterpass
  • die Einkommensnachweise der letzten 3 Monate, auch vom Ehemann/Partner (Wohngeld, Unterhaltszahlungen, Leistungen nach SGB II...)
    diese Unterlagen auch in KOPIE
  • den Mietvertrag und die Kontoauszüge oder Bescheinigung des Vermieters, der letzten 3 Monate
  • den Kontoauszug zum Kindergeld / Kinderzuschlag
  • nach der Geburt eine KOPIE der Geburtsurkinde des Kindes

Terminvereinbarung unter:

069 / 85 09 68 0-0

Eine Trennung oder Scheidung wirft nicht nur juristische Frageestellungen auf. Getrennte Paare und Patchworkfamilien sind selbstverständlicher Teil der Realität, die Trennungsphase wird jedoch häufig als großer Lebensumbruch empfunden. Daher bieten wir, neben der jursitischen Kurzberatung, eine psychosoziale Beratung und Begleitung in dieser Lebensphase an.

Wenn es darum geht, neue Perspektiven zu entwickeln treten häufig Fragen zu Finanzen, zur elterlichen Sorge für die gemeinsamen Kinder und zur Umgangsregelung können in der Trennungsberatung erörtert werden. Die Sorge um das gemeinsame Kind eint das in Trennung befindliche Paar, so dass häufig die Frage aufkommt, wie die Kinder am besten unterstützt werden können.

Auch in der Schwangerschaftkonfliktberatung ist das Thema Trennung für einen Teil der Frauen von Bedeutung. Hier gilt es, den betroffenen schwangeren Frauen neben einem emotionalen Rückhalt auch Informationen zu ihren Rechten im Falle einer Trennung zu geben.

Suchen Sie Unterstützung? Vereinbaren Sie einen Termin:

069 / 85 09 68 0-0

 

Frauen, die ihre Schwangerschaft geheim halten, haben große Angst, sich jemanden zu offenbaren, sie sind verzweifelt und isoliert.
Keine Frau in Deutschland muss ihr Kind alleine, ohne medizinische Begleitung, zur Welt bringen.

Wir unterstützen Sie durch:

  • professionelle, jederzeit auch anonymer Beratung
  • kontinuierliche Begleitung vor und nach der Geburt

Die Berater*innen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Niemand wird von dem Gespräch erfahren - weder Angehörige noch Arbeitgeber, Behörden oder Krankenkassen. Es werden keine Daten gespeichert.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

0 69 / 85 09 68 0-0 (auch anonym)

In Kooperation mit einer Hebamme findet in unseren Räumen in regelmäßigen Abständen Geburtsvorbereitungskurse statt.

Durch die Teilnahme an einem Geburtsvorbereitungskurs wird das Geburtserlebnis bewusster wahrgenommen und die Beziehung zum eigenen Körper und zum Kind wird vertieft.

Inhalte des Geburtsvorbereitungskurses sind z.B.:

  • Informationen zur Schwangerschaft
  • Informationen zur Geburt
  • Wochenbettzeit
  • Stillen
  • Entspannungsübungen

Die Kosten für max. 14 Stunden werden von der Krankenkasse übernommen. Der Kurs umfasst 7 Sitzungen à 2 Stunden. Die Sitzungen finden wöchentlich statt. Um eine möglichst individuelle Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmer-Anzahl auf 8 Personen beschränkt.

Für den Kurs wird eine Anmeldegebühr von € 20,00 erhoben!

Anmeldung:

Telefonisch unter 069 85096800 oder per Mail an nancy.tschech@profamilia.de

Wir führen die gesetzlich vorgeschriebene Beratung im Rahmen der §§ 218/219 StGB durch und stellen die aufgrund des Gesetzes notwendige Bescheinigung aus.

Die Beratung ist "ergebnisoffen", d.h. Sie treffen die Entscheidung bezüglich eines Schwangerschaftsabbruches selbst, ohne dass irgendeine Person Sie unter Druck setzen darf! Nach dem Gesetz dient die Beratung dem Schutz des ungeborenen Lebens. Die Beratung möchte Frauen zur Fortsetzung der Schwangerschaft ermutigen und ihr Perspektiven für ein Leben mit dem Kind aufzeigen. Wir besprechen sensibel Ihre Gründe, warum Sie den Abbruch erwägen oder wünschen.

Wir informieren über Rechtsansprüche bezüglich aller staatlichen und privaten Hilfen für Mutter und Kind.

Wir erklären Methoden eines Schwangerschaftsabbruches und informieren über Folgen und Kosten.

Auch nach dem Schwangerschaftsabbruch bieten wir Ihnen Beratungen an. Wenn Sie sich für das Austragen der Schwangerschaft entscheiden, ist weitere und kontinuierliche BEratung und Unterstützung möglich. Diese kann in der Geltendmachung von sozialrechtlichen Ansprüchen, der Suche nach einem Kinderbetreuungsplatz sowie der Fortsetzung der Ausbildung bestehen.

Jede Beraterin unterliegt der Schweigepflicht. Die BEratung ist kostenlos und wird auf Wunsch auch anonym durchgeführt.

Vereinbaren Sie einen Termin:

0 69 / 85 09 68 0-0 

Flyer

Informationen in anderen Sprachen

Dolmetscher