Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

pro familia Landesverband Rheinland-Pfalz
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE10 6602 0500 0007 7599 00
BIC: BFSWDE33KRL

Herzlich Willkommen beim Landesverband Rheinland-Pfalz!

Landesverband Rheinland-Pfalz
Schießgartenstr. 7
Mainz , 55116
06131 236350

Beratungsstellen

Bitte wenden Sie sich für Beratungsanfragen direkt an unsere Beratungsstellen.

Gefördert durch:

Veranstaltungen

Unser Team

Markus Bürger

Landesgeschäftsführer
markus.buerger@profamilia.de

Sultan Özsoy-Arslan

Verwaltung und Finanzen
sultan.oezsoy-arslan@profamilia.de

Anna Schick

Projektmitarbeiterin
anna.schick@profamilia.de

Landesvorstand Rheinland-Pfalz

1. Vorsitzende: Bianca Schröder (vertretungsberechtigt)
2. Vorsitzende: Dr. Harald Müller (vertretungsberechtigt)
Kassenwartin: Sabine Siegl (vertretungsberechtigt)
Beisitzerin: Angelika Stegmann

Landesgeschäftsführer:
Markus Bürger (vertretungsberechtigt nach § 30 BGB)

Leitbild

pro familia:

  • ist ein Interessenverband, der sich für selbstbestimmte Sexualität, sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte sowie Geschlechtergerechtigkeit einsetzt.
  • ist ein parteipolitisch und konfessionell unabhängiger, gemeinnütziger Mitgliederverband, für den das ehrenamtliche Engagement von zentraler Bedeutung ist.
  • versteht sich als Fach- und Dienstleistungsverband auf dem Gebiet der Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung.
  • ist aktives Gründungsmitglied des Dachverbands International Planned Parenthood Federation (IPPF).
  • Landesverband Rheinland-Pfalz ist Mitglied im pro familia Bundesverband und im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

pro familia Rheinland-Pfalz tritt ein für:

  • Menschenrechte, die sich aus der Charta der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte der IPPF ableiten. Dazu gehören insbesondere das Recht auf selbstbestimmte Sexualität und Fortpflanzung, auf selbstbestimmte sexuelle Orientierung und Identität und das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit.
  • eine Gesellschaft, in der eine selbstbestimmte Familienplanung, Gesundheitsvorsorge und wirksame Verhütung von Schwangerschaften auch bei niedrigem Einkommen möglich ist.
  • einen kritischen Umgang mit und Hinterfragen von medizinischen Methoden im Bereich der Reproduktion und Gesundheit.
  • ein gesellschaftliches und politisches Klima, das die Verwirklichung der vorgenannten Ziele ermöglicht.
  • eine Gesellschaft, in der psychische, körperliche und sexuelle Gewalt verurteilt und alles getan wird, um ihrem Auftreten vorzubeugen.
  • ein niedrigschwelliges, flächendeckendes Angebot von Einrichtungen, in denen die genannten Ziele praktisch umgesetzt werden.
  • das Recht auf freie Entscheidung, ob und in welcher Lebenssituation die Geburt eigener Kinder erwünscht ist, und auch für das Recht, sich für einen Schwangerschaftsabbruch zu entscheiden.
  • eine Enttabuisierung der Sexualität von Menschen mit Behinderung und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
  • eine rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung für alle Menschen, unabhängig von deren sexuellen Identitäten und Orientierungen.

pro familia Rheinland-Pfalz:

  • strebt die Verwirklichung dieser Ziele einerseits in der Beratungsarbeit, in der medizinischen Versorgung und in der Sexualpädagogik, andererseits in der ehrenamtlichen Verbandsarbeit, durch intensive Öffentlichkeitsarbeit und politische Einflussnahme durch Beteiligung an politischen und gesellschaftlichen Gremien an.
  • unterhält dazu staatlich anerkannte Schwangerenberatungsstellen, eine Medizinische Einrichtung für Schwangerschaftsabbruch und Nachsorge sowie Dienstleistungs-einrichtungen, die spezielle Bedarfe anbetreffen und die Ziele des Verbandes unterstützen.

pro familia Rheinland-Pfalz arbeitet nach folgenden Grundsätzen:

  • Wir gehen respektvoll mit allen Menschen um und unterstützen sie dabei, verantwortliche, selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen und eigene Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.
  • Wir bauen dabei auf ihren Stärken und Fähigkeiten auf.
  • Wir wahren das Recht auf Vertraulichkeit, Verschwiegenheit und Datenschutz.
  • Wir behandeln Schwangere in unserer medizinischen Einrichtung mit zeitgemäßen, schonenden und individuell angepassten Methoden des Schwangerschaftsabbruchs.
  • Wir unterstützen die Weiterentwicklung von Methoden des Schwangerschaftsabbruchs.
  • Wir sensibilisieren für die Vielfalt sexuellen und partnerschaftlichen Handelns und Erlebens. 
  • Wir berücksichtigen, dass sich die individuelle Sexualität von gesellschaftlich vorgegebenen Normen und Klischees unterscheiden kann.
  • Wir setzen uns kritisch mit gesellschaftlichen Normen und dem wissenschaftlichem Fortschritt im Bereich von Sexualität und Familienplanung auseinander.
  • Wir entwickeln fachliche Standards und fördern entsprechende  Kompetenzen durch die Teilnahme an Arbeitsgruppen, Netzwerken, Fortbildungen, und Supervision.
  • Wir streben die Beschäftigung von Fachkräften unterschiedlicher Professionen und unterschiedlicher Kulturen an, um der Vielschichtigkeit unserer Themen gerecht zu werden.
  • Wir arbeiten migrations- und kultursensibel.
  • Wir reagieren auf sich ändernden Bedarf, entwickeln die Angebote weiter und stoßen Änderungen an.
  • Wir orientieren uns bei unserer Arbeit an den Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems nach  EFQM.

pro familia Rheinland-Pfalz lässt sich im Umgang untereinander von seinen Grundsätzen leiten:

  • Ein dialogisches Miteinander, das von Offenheit, Vertrauen und konstruktiver Auseinandersetzung geprägt ist.
  • Eine sachbezogene und zielorientierte Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Institutionen. 


Mainz, 11.11.2017