Der Vorstand

Der Ortsverein pro familia Schwäbisch Hall e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er ist Träger der staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangeren-, Schwangerschaftskonfliktberatung und für die psychosozialen Bereiche der Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung. Gegründet wurde der Ortsverein im Jahre 1973. Das Jubiläum - 50 Jahre pro familia Schwäbisch Hall - möchten wir im Jahr 2023 gebührend feiern.

 

 

Die Mitglieder des Vorstands sehen sich den übergeordneten Zielen von pro familia verpflichtet:

  • Der ratsuchende Mensch und seine Rechte stehen im Mittelpunkt der parteipolitisch und konfessionell unabhängigen Beratung.
  • Beratung, Unterstützung und Begleitung von Ratsuchenden aller Altersstufen in allen Fragen, Problemen, Krisen- und Konfliktsituationen, die sich in der Familienplanung, der Sexualität und der Erziehungsarbeit ergeben.

 

Die Vorstandsarbeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation von Benefizveranstaltungen
  • Vertretung der Beratungsstelle in der Schnittstelle zwischen Kommune und Landkreis
  • Mitgliederpflege und Mitgliederwerbung

Wenn Sie interessiert sind an einer Vorstandsarbeit bei pro familia, dann freuen wir uns sehr über Ihren Anruf. 

 

Die Mitglieder im Vorstand

  • 1.Vorsitzende: Melissa Hullmann, Kaufmännische Sachbearbeiterin
  • 2.Vorsitzende: Susanne Kontzi, Apothekerin a. D.
  • Schriftführerin: Reinhild Zoller, Buchhändlerin
  • Beisitzerinnen:
    • Almut Hardt, Lehrerin a. D., Referentin
    • Susanne Guinand, Lehrerin a. D.
    • Sevgi Schuhmacher, medizinische Fachangestellte

 

 

Aktuelles

Aufgrund der Pandemie sehen wir uns gezwungen, die Wahl des Vorstandes per Briefwahl durchzuführen.

Im folgenden möchten wir Ihnen mit einem Steckbrief die Kanditatinnen vorstellen, welche sich für ein Amt im Vorstand zur Wahl stellen:

 

 

 

Melissa Hullmann

seit 1998 Mitglied von pro familia, seit 2011 Vorsitzende, geschieden, zwei erwachsene Töchter, beschäftigt bei den Stadtwerken Schwäbisch Hall, Hobbies: Kino, Lesen, Wandern, Rad fahren. Ich bin Mitglied von pro familia, weil ich überzeugt bin, dass Frauen als Expertinnen in eigener Sache wahr genommen werden müssen. Jede Frau kann selbst entscheiden, was sie sich physisch und psychisch zutrauen möchte. Ich möchte, dass Familien in Krisensituationen Hilfe bekommen, damit die Zumutungen bei einer Trennung für Kinder und Eltern erträglich werden.

 

 

 

Almut Hardt

vor fast 40 Jahren bin ich als junge Lehrerin von Eva-Maria Kraiss als Mitglied der pro familia angeworben worden. Seit langen Jahren bin ich in verschiedenen Funktionen im Vorstand tätig gewesen. Die Arbeit der pro familia ist mir sehr wichtig. Die Schwerpunkte haben sich im Laufe der Zeit zum Teil gewandelt, aber es sind immer sozial relevante und drängende Aufgaben rund um die Themen Schwangerschaft, Familienplanung und Partnerschaft, denen sich pro familia widmet. Daher kandidiere ich noch einmal für den Vorstand, obwohl ich schon lange im Ruhestand bin und hoffe, dass sich in Zukunft jüngere engagierte KandidatInnen für die Vorstandsarbeit finden werden.

 

 

 

Reinhild Zoller

seit 1983 Mitglied von pro familia, seit Mitte der 90er Jahre im Vorstand, geschieden, drei erwachsene Kinder, Rentnerin und Buchhändlerin in Teilzeit, Hobbies: Lesen, Kochen, Wandern. Ich bin Mitglied von pro familia, weil ich es wichtig finde, dass Frauen und Mädchen eine Anlaufstelle haben, wenn Sie von Gewalt und Missbrauch betroffen sind. Im sexualpädagogischen Bereich ist für mich die Präventionsarbeit, die unsere MitarbeiterInnen leisten, sehr wichtig.

 

 

 

Susanne Guinand

pensionierte Lehrerin, 3 Kinder, 4 Enkel*innen, seit 25 Jahren im Vorstand von pro familia. Mir macht es (immer noch) Spaß, mich mit anderen zusammen für eine gute und richtige Sache einzusetzen.

 

 

 

Sevgi Schuhmacher

Medizinische Fachangestellte, ich möchte mich weiterhin bei pro familia engagieren, weil es für mich wichtig ist, dass jede Frau und jede Familie einen einfachen und kostenfreien Zugang zu Verhütungsmitteln und niederschwellige Beratung rund um das Thema Familienplanung erhalten kann.

 

 

 

Helene Wirkus

verheiratet, eine erwachsene Tochter. Leiterin einer Übersetzungsagentur. Hobbies: Arbeiten im Garten bzw. in meiner Wildblumenwiese, Lesen, Kino - möglichst in originaler Sprache. Ich finde es toll, dass pro familia Angebote für alle Familienmitglieder hat und möchte dazu beitragen, dass dies bekannter und mehr genutzt wird. Am Herzen liegen mir insbesondere die Kinder: Je mehr und besser wir diese erreichen, desto höher die Chancen,  Konflikte später im Leben zu vermeiden oder zu mildern.

 

 

 

Gaby Bruckschen

Jahrgang 1970, Wirtschaftsingneuerin, angestellt als strategische Einkäuferin bei einem Industrieunternehmen der Umgebung. Hobbies: Singen, Lesen, Wandern. Vor 2 Jahren nach Schwäbisch Hall gezogen, nun offen für ein Ehrenamt. An pro familia finde ich gut, dass Frauen in prekärer Lage professionell und ohne Vermischung von religiösen Zwängen beraten werden. Dass dabei der Wunsch und das Bedürfnis der Frau im Vordergrund steht und nicht ein umstrittener Paragraf, ist für mich selbstverständlich. Auch die qualifizierte Unterstützung von Paaren, Familien und die Stärkung von Kindern sind mir sehr wichtig.