Schwangerenberatung

Wir beraten Sie einzeln oder als Paar zu allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und den Eintritt ins Eltern-sein. Wir bieten Ihnen Information, Rat, Unterstützung und Begleitung als (werdende) Eltern an.

Auch bei einer gewünschten, geplanten Schwangerschaft sehen sich die Frauen und Paare häufig einer Flut von Informationen, zu treffenden Entscheidungen und damit verbundenen Fragen ausgesetzt.

In unserer Beratungsstelle in Dietzenbach werden Sie zu allen Fragen und vielleicht auftretenden Problemen in der Schwangerschaft sozialrechtlich und psychologisch beraten.

Wir beraten und informieren zum Mutterschutz, zu Erziehungsgeld und Elternzeit, zu kindschaftsrechtlichen Fragen, zu Unterhaltsfragen und zur Situation von Schwangeren, die sich in Ausbildung befinden oder studieren. Wir informieren Sie auch über Hebammenleistungen und geben eine Hebammenliste für den Landkreis Offenbach heraus. Auch wenn in der Schwangerschaft Schwierigkeiten in der Paarbeziehung oder in der Auseinandersetzung mit der Herkunftsfamilie auftauchen, können Sie sich an unsere BeraterInnen wenden.

Familien mit geringem Einkommen können einen Antrag auf Mittel aus der "Bundesstiftung Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" stellen.

Der Antrag muss von einer Beratungsstelle bearbeitet worden sein. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin mit uns. Bitte beachten Sie, dass wir häufig monatelange Wartezeiten für einen Termin haben und der Antrag in jedem Fall vor der Geburt des Kindes gestellt werden muss.

Wir senden Ihnen nach der Terminvereinbarung Unterlagen an Ihre Adresse, aus denen Sie entnehmen können, welche Unterlagen von Ihnen für die Antragstellung benötigt werden. Diese bringen Sie bitte unbedingt völlständig zum vereinbarten Beratungstermin mit. Erst nach Eingang der vollständigen Unterlagen ist eine abschließende Bearbeitung möglich.

Es handelt sich bei diesen Mitteln um Stiftungsgelder, auf die keinerlei Rechtsanspruch besteht!!

 

Veranstaltung Rodgau

"Durch den Dschungel der Anträge"

Datum 27.04.2017, Beginn 18:30

Ort: Familienzentrum, Alter Weg 63 F, 63110 Rodgau

 

Sozialrechtliche Aspekte rund um Ihre Schwangerschaft

Informationsveranstaltung am Donnerstag, 27. April 2017, 18.30 Uhr

Sie sind schwanger und hören viel von Freunden, Bekannten oder Familie über Kindergeld, Elterngeld und anderen Anträgen und Hilfen, die man als werdende Familie beanspruchen kann, wünschen sich aber, endlich einen Überblick über all diese Unterstützungsformen zu erhalten? pro familia bietet Ihnen an diesem Informationsabend einen Überblick über sozialrechtliche Fragen während der Schwangerschaft und nach der Geburt zu folgenden Themen:

• Mutterschutz / Mutterschaftsgeld: Welche arbeitsrechtlichen Grundlagen  (z. B. Mutterschutz­gesetz) gelten für mich als Schwangere?

• Elternzeit / Elterngeld / Elterngeld plus: Wie gestalte ich meine Eltern­zeit und den Wiedereinstieg ins Berufsleben?

 • Sozialhilfe, Wohngeld: Wie gestaltet sich die finanzielle Absicherung vor und nach der Geburt, unter welchen  Bedin­gungen erhalte/-n ich/wir z. B. nach der Geburt Elterngeld, Kin­dergeld, ALG II oder eine andere finanzielle Unterstützung?

Kindergeld

• Kindschaftsrecht: Wir sind nicht miteinander verhei­ratet: Können wir die gemeinsame Sorge ausüben und welchen Fami­liennamen trägt unser Kind?

• Kinderbetreuungsmöglichkeiten: Welche Kinderbetreuungsmög­lichkeiten gibt es?

Bundesstiftung Mutter und Kind: Kann ich eine Babyerstausstattung beantragen?

 • Unterhalt

Referentin:  Dipl.-Sozpäd. Nadine Schläfke, pro familia Dietzenbach - Kreisverband Offenbach

Eine Anmeldung ist erbeten bis 20.04.  an Frau Höfer: familienzentrum[at]nospamrodgau.de. oder telefonisch unter 06106-693-1167

Der Eintritt ist frei