Seiten Pfad

Diagnostik bei schulischen Problemen

Die Schule ist für Kinder und Jugendliche ein ganz wesentlicher Lebensbereich. Wenn dort Schwierigkeiten auftreten, belastet das neben den Schüler*innen auch die Familie. Sorgen um die schulische und berufliche Zukunft können Eltern und Kindern erheblichen Stress bereiten, der die häusliche Atmosphäre belastet und die angenehmen Seiten des familiären Zusammenlebens überlagert.

Der gut gemeinte Ratschlag: "Du musst mehr üben" hilft leider oft nicht weiter.

Schulprobleme können verschiedene Ursachen haben. Häufig kommen mehrere Aspekte zusammen, die sich gegenseitig verstärken und zu einem Teufelskreis führen. In den seltensten Fällen liegt es an grundsätzlicher Faulheit. Eine gezielte Diagnostik hilft Ursachen zu klären und geeignete Maßnahmen einzuleiten.

Mögliche Ursachen können sein:

  • Teilleistungsstörungen wie Lese-Rechtschreibstörung (LRS) oder Rechenstörung (Dyskalkulie)
  • Generelle Überforderung / Unterforderung
  • Überhöhte Erwartungen
  • Akute oder länger andauernde Belastungen der Schüler*innen
  • Psychische Probleme der Schüler*innen
  • Geringe Unterstützungsmöglichkeiten durch die Eltern