Schutzkonzepte entwickeln

Kinder und Jugendliche die in Schulen, Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe und/oder Behindertenhilfe leben, haben ein Recht auf Schutz vor körperlichen, seelischen und emotionalen Grenzverletzungen und Übergriffen. Sie haben ein Recht auf eine gewaltfreie Umgebung, in der sie sich frei Entfalten können.

Als Fachberatungsstelle können wir sie vorallem mit dem Aufbau enes Schutzkonzepts, den einzelnen Phasen und bei dem Schwerpunkt Sexualisierte Gewalt inhaltlich unterstützen.

Damit Institutionen sichere Orte für Kinder und Jugendliche sein können benötigen sie eine professionelle Auseinandersetzung mit institutionellen Strukturen, Verantwortungen und Organisationen.

Wir möchten Sie bei dieser intensiven Auseinandersetzung mit einer 2x 3-stündigen Fortbildung unterstützen. Zudem begleiten wir sie bei dem Prozess der Erstellung.

Die Fortbildung richtet sich an Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, die sich auf den Weg machen, eine auf die Einrichtung und Klientel abgestimmte Schutzkonzeption zu entwickeln, die in den Alltag transferiert werden kann.

Terminabstimmung:

Wenn Sie an einer unserer Veranstaltungen interessiert sind, so rufen sie uns bitte an. In einem ersten Gespräch wird ihre Anfrage aufgenommen. Die Koordinatoren im Bereich Sexuelle Bildung rufen Sie dann schnellstmöglich zurück, um Inhalte, mögliche Termine, den zeitlichen Rahmen, sowie die Kosten mit ihnen abzusprechen. 

Wir sind zu erreichen unter fulda@profamilia.de oder Tel. 0661 - 48049690

Kindliche Sexualität - "Mit allen Sinnen die Welt begreifen"

Viele Fragen stellen, sich selbst streicheln, kuscheln, sich zeigen, schmusen, Körpererkundungsspiele spielen - das alles und vieles mehr können Ausdrucksformen kindlicher Sexualität im Kindergarten sein. Im Kindesalter finden wichtige Prozesse für die individuelle Persönlichkeitsentfaltung statt. Dazu gehört auch die sexuelle Entwicklung.

Die Fortbildung "Mit allen Sinnen die Welt begreifen" hat das Ziel, die Kompetenz der Fachkräfte zum Thema kindliche Sexualität zu erweitern und methodisch-didaktisches Wissen zu vermitteln. Durch Selbstreflexion, methodische Hilfestellungen, Fallbesprechungen und Informationen können neue Perspektiven und Sichtweisen gewonnnen werden, die den Umgang mit kindlicher Sexualität im Berufsalltag unterstützen können.

In diesem Bereich bieten wir auch eine 3 tägige BEP Fortbildung (diese ist zertifiziert)

Sexuelle Bildung im Elementarbereich nach dem hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) für Erzieher*innen und Fachkräfte im Kita- und Hortbereich.

Zudem ist eine Begleitung bei einer Sexualpädagogischen Konzeption eine mögliche Ergänzung.

Termine:

Wenn Sie an einer unserer Veranstaltungen interessiert sind, so rufen sie uns bitte an. In einem ersten Gespräch wird ihre Anfrage aufgenommen. Die Koordinatoren der Sexualpädagogik rufen Sie dann schnellstmöglich zurück, um Inhalte, mögliche Termine, den zeitlichen Rahmen, sowie die Kosten mit ihnen abzusprechen. 

Wir sind zu erreichen unter fulda@profamilia.de oder Tel. 0661 - 48049690

Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt