Spendenkonto des Landesverband Baden-Württemberg

IBAN  DE09 6005 0101 0001 2817 49, BIC SOLADEST600

Benefizabend zugunsten pro familia RV

Nacharschaftshilfe mit Volksdampf und Stangenbohnenpartei

Fr. 22.02.2019 um 20:00 Uhr

Ticketkosten 25,00€

Ehrenamtsmesse Ravensburg

Wir sind als Aussteller mit dabei! Besuchen Sie uns am Stand 2-5.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schwanger ... und noch Fragen?

Mutterschutz, Mutterschaftsgeld, Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Kinderzuschlag, Stiftungen und Fonds, Arbeitslosengeld II.
Ein Informationsabend für werdende Mütter und Väter über finanzielle und soziale Hilfen vor und nach der Geburt.

In Zusammenarbeit mit der OSK-Elternschule
Termine: 31.01., 28.03., 23.05., 25.07., 26.09. und 28.11.2019, jeweils Donnerstag, 18.30 Uhr
Ort: OSK-Elternschule im Heilig-Geist-Spital, Ravensburg

Anmeldung nicht erforderlich.

Beratungsstelle Grüner Turm unter neuer Leitung (Artikel in der Schwäbischen Zeitung vom 28.09.2018)

Team der Beratungsstelle v. links n. rechts Simone Hilble, Nicole Brombacher, Isolde Prochnau, Adelheid Spöri und Naomi Redmann.

Seit Anfang September leitet Naomi Redmann die Beratungsstelle Grüner Turm von Pro Familia Ravensburg. Ihre Vorgängerin Liv Pfluger wurde Ende August nach 34 Jahren in den Ruhestand verabschiedet, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Nach ihrer Ausbildung war Redmann, die in Immenstadt aufgewachsen ist, mehrere Jahre als Hebamme tätig. Parallel dazu studierte sie Soziale Arbeit und absolvierte dabei ein sechsmonatiges Praktikum in einer Pro-Familia-Beratungsstelle

In den vergangenen drei Jahren leitete sie die Hebammenzentrale Düsseldorf und absolvierte einen sozialwissenschaftlichen Master. Darüber hinaus engagiert sie sich beim deutschen Komitee für „UN Women“, der Frauenrechtsorganisation der Vereinten Nationen.

Liv Pfluger war 34 Jahre als Beraterin tätig und mit Geschäftsführung und Leitung beauftragt. Wichtigstes Anliegen war der Diplompädagogin laut Mitteilung, die Beratungsstelle mit einem qualifizierten Team als Anlaufstelle für Frauen und Familien zu allen Problemen und Fragen in der Schwangerschaft und Elternzeit zu etablieren. Fest verwurzelt in Stadt und Region habe sie es verstanden, in Netzwerken und durch ihre Kontakte zu den Kommunen und dem Landkreis die Beratungsstelle als feste Größe in der Region zu verankern und für künftige Herausforderungen zu stärken.

Ein Beispiel dafür sei ihr Engagement für den Verein Sozialsponsoring Ravensburg, um mit zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten die Arbeit der Beratungsstelle zu sichern. Ein tragfähiges Konzept für die Zukunft zu schaffen habe sie auch dabei motiviert, den Wechsel der freien Beratungsstelle Grüner Turm zum Verband Pro Familia auf den Weg zu bringen. Dieser wurde zum Jahreswechsel vollzogen.

Link zum Originalartikel:

www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/ravensburg_artikel,-beratungsstelle-gr%C3%BCner-turm-unter-neuer-leitung-_arid,10940383.html

Vertrauliche Geburt

Am 1. Mai 2014 ist das neue "Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt" in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz werden Frauen unterstützt, die sich in der Schwangerschaft in einer schweren persönlichen Krise befinden und ihre Mutterschaft geheim halten oder verdrängen.

Das Gesetz soll das Risiko von heimlichen Geburten außerhalb von medizinischen Einrichtungen reduzieren und verhindern, dass neugeborene Kinder getötet oder ausgesetzt werden. Im Gegensatz zur Babyklappe ermöglicht den Frauen dieses Gesetz innerhalb eines rechtlich legalen Rahmens ihr Kind zu entbinden.

Betroffene Frauen erhalten ein Pseudonym und können ihr Kind sicher in einer Klinik oder bei einer Hebamme auf die Welt bringen. Gleichzeitig wird das Recht des Kindes auf Kenntnis seiner Herkunft gestärkt. Dieses Wissen ist für jeden Menschen zur Identitätsfindung von zentraler Bedeutung und vom Bundesverfassungsgericht als Grundrecht anerkannt. Den Herkunftsnachweis kann das Kind in der Regel mit 16 Jahren einsehen.

Die persönliche Beratung und Begleitung der vertraulichen Geburt erfolgt im Landkreis Ravensburg in der Beratungsstelle Grüner Turm, Ravensburg und der Katholischen Schwangerschaftsberatung der Caritas Bodensee-Oberschwaben.

Die Beratungsstellen nehmen eine Vermittlungsposition ein und bilden die Schnittstelle zu Hebammen und Kliniken, dem zuständigen Jugendamt, dem Familiengericht und dem Standesamt.

Alle beteiligten Stellen haben sich auf eine gemeinsame Vorgehensweise verständigt.

Zusätzlich gibt es ein bundesweites Hilfetelefon, das rund um die Uhr unter 0800-4040020 und in verschiedenen Sprachen erreichbar ist, sowie die Möglichkeit einer anonymen Beratung per Mail und Chat: www.geburt-vertraulich.de

Beratungsstelle unterwegs

Auf Anfrage von Schulen und Jugendgruppen kommen wir in den Unterricht oder zu Projekt- und Aktionstagen mit diesen Themen:

  • Verliebtsein – Sexualität – Verhütung
  • Ungeplante Schwangerschaft – Umgang mit dieser Konfliktsituation
  • Vorstellung der Beratungsstelle

Im Gepäck haben wir neben unterschiedlichen Methoden und Medien jede Menge Infos und Tipps sowie Verhütungsmittel zum Anschauen.

Spendenbrief

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie in den vergangenen Jahren wenden wir uns auch in diesem Dezember wieder mit der Bitte um Unterstützung an Sie.

Unser Verein blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Seit Januar sind wir ein pro familia Ortsverband und damit Teil des bundesweit vertretenen Fachverbands. Diese Entschei-dung wurde getroffen, um die Beratungsstelle in der Zeit des Generationenwechsels fachlich und strategisch zu stärken.

Die Vorteile der pro familia Mitgliedschaft waren schnell erkennbar. Regelmäßige Treffen in den verschiedenen Arbeitskreisen ermöglichen allen Mitarbeiterinnen den nötigen fach-lichen Austausch und sichern die Qualität unserer Beratung. Das hochwertige Fortbil-dungsangebot von pro familia ist vor allem für unsere neuen Mitarbeiterinnen eine wert-volle – aber auch kostenintensive – Ergänzung zur Wissensvermittlung innerhalb der Beratungsstelle. 

Dieses Geld investieren wir jedoch gerne, um den hohen Anforderungen unserer Arbeit gerecht zu werden. Da unsere Beratung von Menschen in allen Lebenslagen in Anspruch genommen wird, müssen sich unsere Mitarbeiterinnen innerhalb kürzester Zeit auf die Situation der Frauen, Paare oder Familien einstellen und entsprechend beraten können. Dazu kommt, dass auch die gesetzlichen Grundlagen immer komplexer werden und eine fortlaufende Auseinandersetzung erforderlich machen.

Die Stelle von Liv Pfluger, der langjährigen Leiterin der Beratungsstelle, die im August  in den Ruhestand gegangen ist, konnten wir mit Naomi Redmann neu besetzen. Sie ist so-wohl Sozialpädagogin als auch Hebamme und eine wertvolle Erweiterung unseres multi-professionellen Teams, so dass wir auch für die nächsten Jahre gut aufgestellt sind.

Wir freuen uns deshalb sehr über Ihre Spende für unsere Arbeit und danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.

Der Vorstand und das Team der Beratungsstelle wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2019.


Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Brobeil-Wolber


Beitrittserklärung

Beitrittserklärung herunterladen