Spendenkonto des Landesverband Baden-Württemberg

IBAN  DE09 6005 0101 0001 2817 49

BIC SOLADEST600

pro familia goes Kessel Festival!

 

Das pro familia Peereducation Projekt bricht auf zu neuen Ufern und ist 2020 erstmals auf dem Kessel-Festival vertreten. Das neue nachhaltige Musik-, Sport- und Kulturfestival findet am 20.und 21. Juni auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart statt, ca. 50.000 Besucher*innen werden erwartet.

Das  Kessel-Festival in Stuttgart spricht eine breite Zielgruppe von 0-99 Jahren an. Es kommen  schwerpunktmäßig junge Menschen und Familien. Neben Musik-Acts gibt es ein umfangreiches Sportangebot, einen Nachhaltigkeitsmarkt und einen eigenen Kinderbereich. pro familia ist mit Stand, Glücksrad, Infos,  Spielen auf dem Festivalgelände und mit Instragram-Aktionen dabei. Im Mittelpunkt stehen Themen rund um Liebe, Sexualität und Partnerschaft.

Wir suchen Peers, junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die uns unterstützen, beim Stand mitarbeiten, Spiele und Aktionen mit betreuen. Sie werden vorher geschult und während des Festivals von hauptamtlichen Sexualpädagog*innen begleitet. Und Zeit, bei Musikacts dabei zu sein und sich auf dem Festival umzusehen (und später in Clubs) gibt es auch.

Wer als Peer mit dabei sein will, kann sich noch bis 8. März bewerben: einfach Bewerbungsbogen ausfüllen und Mail an

kessel[at]nospamprofamilia.de

Bewerbungsbogen

 

Das Jugendprojekt Peereducation hat eine lange Tradition bei pro familia Baden-Württemberg, denn junge Menschen lassen sich erfahrungsgemäß durch Peers, also Gleichaltrige bzw. Menschen in ähnlicher Lebenssituation, gerade bei  heiklen Themen leichter ansprechen. Und es macht Spaß, mit anderen gemeinsam Bislang waren wir mit dem Peerprojekt auf dem Southside-Festival in Neuhausen ob Eck.

pro familia auf Southside

Beim Southside Festival 2018 ging es trotz recht kühler Temperaturen ausgelassen zu: es wurde getanzt, gelacht und natürlich gefeiert bis in die Morgenstunden. Und wir waren wieder mit unserem Peer-Education-Projekt "pro familia goes Southside" in Neuhausen ob Eck mit dabei! Dort, wo sich jährlich etwa 60.000 Jugendliche und junge Erwachsene für drei wilde Tage und Nächte treffen. Die pro familia "sexeducators", junge Ehrenamtliche, sorgten zusammen mit Sexualpädagoginnen von pro familia mit vielen Aktionen für Auffrischung in Sachen Aufklärung.

An unserm Stand bildeten sich rasch lange Schlangen. Nicht nur wegen der Kondometto - die meisten Gäste sagen "Penismessgeräte" - mit denen mann herausfinden kann, welches Kondom passt.  Kondome in verschiedenen Größen gab es dort natürlich auch. Am Quiz-Glücksrad und am Kaugummi-Automaten konnte man Sticker, Buttons, Luftballons, Süssigkeiten  und ähnliches gewinnen.  Oder viel Spass beim Risenkondom haben, wo man mit  Plüschmikroben werfen und treffen musste.

Großen Anklang fand die Aktion "Viva la Vulva:  Plakate, Sticker und Buttons kamen gut an. 

Für den Wettbewerb um das schönste, kreativste , bunteste  und witzigste Statement zum Thema Vulva lagen unterschiedliche Materalien bereitet.

Die Fotos aus dem Wettbewerb konnten drei Wochen auf  Facebook geliked werden - für das Foto mit den meisten Likes gab es wie immer ein  Überraschungspäckchen.

 

Hier noch einige Eindrücke von früheren Southside-Einsätzen:

Tim Rösler war einer der peers, die mit den drei hauptamtlichen SexualpädagogInnen von pro familia auf dem Southside 2015 im Einsatz waren. Er hat beschrieben, was während der Schichten auf Southside so abging. Hier seine Schlussfolgerungen "Liebe frei und Spaß dabei"

 Der Journalist Marcus Schmitz hat das sexeducator-Team von pro familia Baden-Württemberg am Stand besucht und in der Südwestpresse/ Neckarquelle darüber berichtet: "Kondometto bringt endgültige Klarheit"