Die Angebote der sexuellen Bildung richten sich an Kinder und Jugendliche sowie Eltern und pädagogische Fachkräfte – egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung oder anderer Zuschreibungen.
Wir verwenden die * - Schreibweise als Mittel der sprachlichen Darstellung aller sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten1.


Unsere Ziele lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Aufbau eines positiven Körper- und eines starken Selbstwertgefühls
  • Partnerschaftliches Verhalten erlernen
  • Eigene Grenzen und Bedürfnisse wahrnehmen (lernen: „Ja“ und „Nein“ zu sagen)
  • Werte und Wissen vermitteln
  • Gegenseitiger Respekt der Geschlechter und gegenüber Geschlechtervielfalt
  • Das eigene Geschlecht frei von gesellschaftlichen Zuschreibungen zu entwickeln
  • Einen angst- und aggressionsfreien Umgang mit Menschen verschiedener sexueller Orientierung zu finden
  • Darstellung von Sexualität in den Medien zu reflektieren
  • Informationen zu den sexuellen Rechten zu geben

Sexuelle Bildung befähigt Menschen, eigene Entscheidungen treffen zu können, sexuelle und reproduktive Rechte einzufordern und Verantwortung für sich und andere Menschen zu übernehmen. Wir unterstützen dabei, eine Sprache zu finden, mit der Sexualität thematisiert werden kann. Als Grundlage unserer Arbeit verstehen wir die Förderung von Toleranz und Respekt gegenüber der gelebten menschlichen Vielfalt.
Wir bieten hierfür einen pädagogischen Rahmen, in dem in altersgemäßer, respektvoller und kultursensibler Weise über Körper, Liebe, Partnerschaft und Sexualität gesprochen werden kann. Sachgerechte Informationen sowie der Austausch über persönliche Einstellungen und Gefühle sind Inhalte unserer Arbeit.
Diese Form der sexuellen Bildung leistet einen wichtigen Beitrag zu selbstbestimmter Lebens- und Liebesgestaltung und zum Schutz vor (sexueller) Gewalt.

Hier finden sie das kompakte Angebot für Veranstaltungen der Klassenstufe 4-6

Hier finden sie das kompakte Angebot für Veranstaltungen ab Klassenstufe 7

Sie erreichen uns unter:

Sexpaed.freiburg@profamilia.de

0761-29625-77

Das Team der sexuellen Bildung der pro familia Freiburg
Moritz Kaufmann
Gudrun Schaffer

 

1Das Gendersternchen “*“ symbolisiert die Vielfältigkeit von Geschlechterentwürfen. Ähnlich, wie die Strahlen des Sterns in verschiedene Richtungen zeigen, können auch Geschlechterentwürfe in mehr als zwei Richtungen zeigen. Damit schließt das Gendersternchen auch Menschen ein, die sich weder oder nur zu gewissen Teilen der Kategorie „Mann“ oder „Frau“ zuordnen lassen wollen/können.

Unser sexualpädagogisches Konzept stellt eine inhaltliche Unterstützung bzw. Ergänzung zu den Unterrichtseinheiten des Lehrplans dar. Hierbei soll es den Schüler*innen möglich sein, sich in einem geschützten Rahmen über Themen wie Pubertät, erste Liebe und Sexualität auszutauschen.

Das Anmeldeformular für Veranstaltungen der Klassenstufe 4-6 laden Sie bitte hier herunter

Hier finden Sie eine Übersicht unseres Angebots

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Inhalten der Module

Beim Durchführen von Veranstaltungen ist Folgendes zu beachten:

  • Die Veranstaltungen werden von einer männlichen und einer weiblichen Fachkraft geleitet.
  • Da wir geschlechtsspezifisch arbeiten, benötigen wir zwei Räume.
  • Wir arbeiten ohne Lehrkräfte. Im Anschluss haben Sie jedoch die Möglichkeit für ein kurzes Nachgespräch. Dieses dauert in der Regel 5-10 Minuten.
  • Wir bieten Veranstaltungen ab drei Unterrichtseinheiten (Basismodul) an, wobei eine Unterrichtseinheit 45 Minuten entspricht. Weitere Zusatzmodule können nach Ihrem Bedarf gewählt werden. Sie haben die Möglichkeit bis zu 6 Unterrichtseinheiten an einem Tag zu buchen.
  • Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.
  • Ein kostenfreier Rücktritt ist nur bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungstermin möglich. Bei Absagen bis eine Woche vor Veranstaltungstermin fallen 50 % der Veranstaltungskosten an, bei Absagen unter einer Woche 100 %.


Die Preise richten sich nach der Länge der Veranstaltung. Hinzu kommen für alle Schulen noch Fahrtkosten, welche an die VAG-Zonen angelehnt sind. Die Stadt Freiburg fördert städtische Schulen/Einrichtungen , wodurch wir diesen Schulen/Einrichtungen einen ermäßigten Preis anbieten können.
Schulen/Einrichtungen, die in den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und Offenburg liegen, zahlen den regulären Preis.

Preise für Schulveranstaltungen für Klasse 4-6

Anzahl

(UE à 45 Minuten)

Regulärer Preis

 

Ermäßigter Preis1

 

Fahrtkosten (entsprechend VAG-Zonen)

3 UE = 135 Minuten (Basismodul)

210 €

60 €

A

10 €

4 UE = 180 Minuten

280 €

80 €

B

20 €

5 UE = 225 Minuten

350 €

100 €

C

30 €

6 UE = 270 Minuten

420 €

120 €

Ortenau

40 €


1Folgende Stadtteile gehören zur Stadt Freiburg und erhalten somit den ermäßigten Preis: Altstadt Freiburg, Neuburg, Brühl, Herdern, Hochdorf, Zähringen, Ebnet, Kappel, Littenweiler, Waldsee,Oberau, Wiehre, Günterstal, Betzenhausen, Landwasser, Lehen, Mooswald, Mundenhof, Stühlinger, Waltershofen, Haslach, St. Georgen, Opfingen, Tiengen, Munzingen, Rieselfeld, Vauban, Weingarten.

Unser sexualpädagogisches Konzept stellt eine inhaltliche Unterstützung bzw. Ergänzung zu den Unterrichtseinheiten des Lehrplans dar. Hierbei soll es den Schüler*innen möglich sein, sich in einem geschützten Rahmen über Themen wie Pubertät, Liebe und Sexualität auszutauschen.

Das Anmeldeformular für Veranstaltungen ab Klasse 7 laden Sie bitte hier herunter

Hier finden Sie eine Übersicht unseres Angebots

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Inhalten der Module

Beim Durchführen von Veranstaltungen ist Folgendes zu beachten:

  • Die Veranstaltungen werden von einer männlichen und einer weiblichen Fachkraft geleitet.
  • Da wir geschlechtsspezifisch arbeiten, benötigen wir zwei Räume.
  • Wir arbeiten ohne Lehrkräfte. Im Anschluss haben Sie jedoch die Möglichkeit für ein kurzes Nachgespräch. Dieses dauert in der Regel 5-10 Minuten.
  • Wir bieten Veranstaltungen ab vier Unterrichtseinheiten (Basismodul + mindestens ein Wahlmodul) an, wobei eine Unterrichtseinheit 45 Minuten entspricht. Weitere Zusatzmodule können nach Ihrem Bedarf gewählt werden. Sie haben die Möglichkeit bis zu 6 Unterrichtseinheiten an einem Tag zu buchen.
  • Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.
  • Ein kostenfreier Rücktritt ist nur bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungstermin möglich. Bei Absagen bis eine Woche vor Veranstaltungstermin fallen 50 % der Veranstaltungskosten an, bei Absagen unter einer Woche 100 %.

Die Preise richten sich nach der Länge der Veranstaltung. Hinzu kommen für alle Schulen noch Fahrtkosten, welche an die VAG-Zonen angelehnt sind. Die Stadt Freiburg fördert städtische Schulen/Einrichtungen , wodurch wir diesen Schulen/Einrichtungen einen ermäßigten Preis anbieten können.
Schulen/Einrichtungen, die in den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und Offenburg liegen, zahlen den regulären Preis.

Preise für Schulveranstaltungen ab Klasse 7

Anzahl

(UE à 45 Minuten)

Regulärer Preis

 

Ermäßigter Preis1

 

Fahrtkosten (entsprechend VAG-Zonen)

4 UE = 180 Minuten (Basismodul + 1 Wahlmodul)

280 €

80 €

A

10 €

6 UE =  270 Minuten (Basismodul + 2 Wahlmodule)

420 €

120 €

B

20 €

 

 

 

C

30 €

 

 

 

Ortenau

40 €

 

1Folgende Stadtteile gehören zur Stadt Freiburg und erhalten somit den ermäßigten Preis: Altstadt Freiburg, Neuburg, Brühl, Herdern, Hochdorf, Zähringen, Ebnet, Kappel, Littenweiler, Waldsee, Oberau, Wiehre, Günterstal, Betzenhausen, Landwasser, Lehen, Mooswald, Mundenhof, Stühlinger, Waltershofen, Haslach, St. Georgen, Opfingen, Tiengen, Munzingen, Rieselfeld, Vauban, Weingarten.

Für Menschen mit Behinderung oder Lernschwierigkeiten bieten wir verschiedene sexualpädagogische Einheiten an. In der Regel dauern diese 1,5 Stunden.
In der Arbeit mit erwachsenen Menschen können die unten genannten Punkte abweichen, dafür treten Sie bitte in Kontakt mit uns, damit wir individuelle Absprachen treffen können.

Das Anmeldeformular für Veranstaltungen mit Menschen mit Behinderung laden Sie bitte hier herunter


Für unsere sexualpädagogische Arbeit mit Schüler*innen mit Behinderung hier die wesentlichen organisatorischen und inhaltlichen Punkte für eine gute Zusammenarbeit.

Unser Themenrepertoire umfasst folgende Bausteine:

  • Pubertät/Ich werde erwachsen; Körperwissen
  • Liebe und Freundschaft; Gefühle
  • Partnerschaft und Partnerschaftsgestaltung
  • Lust, Sexualität und Verhütung
  • Mein Körper gehört mir! Abgrenzung und „Ja/Nein“-sagen
  • Die sexuellen Rechte


Umfang gebuchter Veranstaltungen
Um mit den Schüler*innen auch persönlich in Kontakt zu kommen, benötigen wir mindestens 3 bis maximal 6 aufeinander aufbauende Veranstaltungsblöcke. Diese können sowohl direkt hintereinanderliegen (z.B. ein Wochenprojekt), als auch in wöchentlichem Abstand erfolgen.

Dauer
Die Dauer eines Veranstaltungsblockes beträgt mindestens 90 Minuten. Wir machen i.d.R. nach 45 Minuten eine Pause.

Veranstaltungsort
Die Veranstaltungen können sowohl in der Einrichtung stattfinden, als auch bei uns in der Beratungsstelle. Hier sind wir jedoch aufgrund der Größe unserer Räumlichkeiten und in der Ausstattung unserer Toiletten (keine rollstuhlgerechten Toiletten) eingeschränkt. Bitte diesen Punkt individuell mit uns absprechen.

Gruppeneinteilung
Mädchen* und Jungen* werden in der Regel in geschlechtshomogenen Gruppen von einer Referentin und einem Referenten unterrichtet. Pro Geschlechtergruppe bedarf es mindestens 4 bis maximal 8 Schüler*innen. Diese sollten ungefähr gleich alt sein (z.B. 10-13 Jahre oder 14-16 Jahre). Für den Gruppenprozess ist es sinnvoll, mit einer konstanten Gruppe zu arbeiten.

Ohne Lehrkräfte
Die Veranstaltung findet grundsätzlich ohne Lehrpersonal statt, hier sind Ausnahmen möglich. Wenn für eine Schülerin* oder einen Schüler* eine Begleitung erforderlich ist, wird vorrangig geklärt, ob ein*e BuFDi oder ein*e FSJler*in als Begleitung bei der Veranstaltung dabei sein kann.

Erreichbarkeit
Notwendig ist es, dass eine Lehrperson für uns immer erreichbar ist, so dass Schüler*innen, die eine Pause brauchen, betreut werden können.

Eine Ansprechperson für uns
Für die Planung der Veranstaltung brauchen wir eine Kontaktperson, auch wenn die Schüler*innen aus verschiedenen Schulen, Kooperationsklassen etc. zusammengestellt werden.

Elternabend
Für eine sexualpädagogische Veranstaltung an Ihrer Schule/Institution bieten wir optional einen Elternabend für die Eltern und Lehrer*innen an, an dem wir uns und unsere Arbeitsweise vorstellen, sowie zum Thema Sexualität und Behinderung einen fachlichen Input geben. Dieser Elternabend ist kostenpflichtig. Ein Elternabend kostet 200,- Euro und wird in der Regel von zwei Referent*innen gehalten.

Kosten
Die Preise richten sich nach der Anzahl der Veranstaltung. Hinzu kommen noch Fahrtkosten, welche an die VAG-Zonen angelehnt sind. Die Stadt Freiburg fördert städtische Schulen/Einrichtungen , wodurch wir diesen Schulen/Einrichtungen einen ermäßigten Preis anbieten können1.
Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.
Schulen/Einrichtungen, die in den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und Offenburg liegen, zahlen den regulären Preis.

Unsere Preise

Anzahl der Veranstaltungs-termine

(Eine Einheit = 90 Min)

Regulärer Preis

(heterogen)

Ermäßigter Preis

(heterogen)1

Regulärer Preis

(homogen)

Ermäßigter Preis

(homogen)1

Fahrtkosten (entsprechend VAG-Zonen)

3 Einheiten

420 €

120 €

210 €

90 €

pro familia

keine

4 Einheiten

560 €

160 €

280 €

120 €

A

10 €

5 Einheiten

700 €

200 €

350 €

150 €

B

20 €

6 Einheiten

840 €

240 €

420 €

180 €

C

30 €

 

1Folgende Stadtteile gehören zur Stadt Freiburg und erhalten somit den ermäßigten Preis: Altstadt Freiburg, Neuburg, Brühl, Herdern, Hochdorf, Zähringen, Ebnet, Kappel, Littenweiler, Waldsee, Oberau, Wiehre, Günterstal, Betzenhausen, Landwasser, Lehen, Mooswald, Mundenhof, Stühlinger, Waltershofen, Haslach, St. Georgen, Opfingen, Tiengen, Munzingen, Rieselfeld, Vauban, Weingarten.

Bei Veranstaltungen im Rahmen der Jugendhilfe hat es sich für uns bewährt, 90-minütige Einheiten anzubieten, da wir mit diesem Format gute Erfahrungen gesammelt haben.
Je nach Zusammensetzung Ihrer Gruppe arbeiten wir in geschlechtsheterogenem Setting (Jungen*und Mädchen* mit jeweils einer Fachkraft) oder in geschlechtshomogenem Setting (reine Jungen*- oder Mädchen*gruppe).
Unser sexualpädagogisches Konzept stellt eine inhaltliche Unterstützung bzw. Ergänzung zu den Unterrichtseinheiten des Lehrplans dar. Hierbei soll es den Schüler*innen möglich sein, sich in einem geschützten Rahmen über Themen wie Pubertät, Liebe und Sexualität auszutauschen.

Das Anmeldeformular für Veranstaltungen in der Jugendhilfe laden Sie bitte hier herunter


Unser Themenrepertoire umfasst folgende Bausteine:

  • Körperwissen und Verhütung
  • Beziehungsgestaltung
  • Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikt
  • Rollenmodelle und Vielfalt
  • Medien und Sexualität
  • Schönheitsideale
  • Gesundheit und sexuell übertragbare Krankheiten
  • Gewaltfreie Beziehungen

Beim Durchführen von Veranstaltungen ist Folgendes zu beachten:

  • Die Veranstaltungen werden bei geschlechtsheterogenen Gruppen von einer männlichen und einer weiblichen Fachkraft geleitet.
  • Die Veranstaltungen können sowohl in der Einrichtung stattfinden, als auch bei uns in der Beratungsstelle. Hier sind wir jedoch aufgrund der Größe unserer Räumlichkeiten eingeschränkt. Bitte diesen Punkt individuell mit uns absprechen.
  • Falls wir geschlechtsspezifisch arbeiten, benötigen wir zwei Räume.
  • Wir arbeiten ohne Lehrkräfte/Betreuungspersonen. Im Anschluss haben Sie jedoch die Möglichkeit für ein kurzes Nachgespräch. Dieses dauert in der Regel 5-10 Minuten.
  • Notwendig ist es, dass eine Lehrperson für uns immer erreichbar ist, so dass Schüler*innen, die eine Pause brauchen, betreut werden können.
  • Unsere Veranstaltungen dauern 1,5 Stunden (eine Einheit). Wir machen nach ca. 45 Minuten eine Pause.
  • Es ist sinnvoll, aufeinander aufbauende Einheiten zu buchen.
  • Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.
  • Ein kostenfreier Rücktritt ist nur bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungstermin möglich. Bei Absagen bis eine Woche vor Veranstaltungstermin fallen 50 % der Veranstaltungskosten an, bei Absagen unter einer Woche 100 %.

 

Preise Jugendhilfe

Die Preise richten sich nach der Länge der Veranstaltung. Hinzu kommen für alle Schulen noch Fahrtkosten, welche an die VAG-Zonen angelehnt sind. Die Stadt Freiburg fördert städtische Schulen/Einrichtungen, wodurch wir diesen Schulen/Einrichtungen einen ermäßigten Preis anbieten können1.
Schulen/Einrichtungen, die in den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und Offenburg liegen, zahlen den regulären Preis.


Anzahl der Veranstaltungstermine

(à 90 Minuten)

Regulärer Preis

 

(heterogen)

Ermäßigter Preis1

 

(heterogen)

Regulärer Preis

 

(homogen)

Ermäßigter Preis1

 

(homogen)

Fahrtkosten (entsprechend VAG-Zonen)

1 Einheit

140 €

40 €

70 €

30 €

pro familia

keine

2 Einheiten

280 €

80 €

140 €

60 €

A

10 €

3 Einheiten

420 €

120 €

210 €

90 €

B

20 €

 

 

 

 

 

C

30 €

 

 

 

 

 

Ortenau

40 €

 

1Folgende Stadtteile gehören zur Stadt Freiburg und erhalten somit den ermäßigten Preis: Altstadt Freiburg, Neuburg, Brühl, Herdern, Hochdorf, Zähringen, Ebnet, Kappel, Littenweiler, Waldsee, Oberau, Wiehre, Günterstal, Betzenhausen, Landwasser, Lehen, Mooswald, Mundenhof, Stühlinger, Waltershofen, Haslach, St. Georgen, Opfingen, Tiengen, Munzingen, Rieselfeld, Vauban, Weingarten.

Die Lovemobil-Aktion ist ein niedrigschwelliges Angebot aufsuchender Sexualpädagogik für Jugendliche ab 13 Jahren. Mit diesem Angebot verfolgen wir das Ziel, Jugendliche zu motivieren, sich mit ihrer Lebenssituation und Zukunftsplanung auseinander zu setzen.
Lovemobil-Aktionen können an vielen Orten stattfinden. Beispielsweise auf Schulhöfen, vor Jugendzentren, Jugendclubs, auf Jugend-Messen oder Festivals.

Das Anmeldeformular für Veranstaltungen mit dem Lovemobil laden Sie bitte hier herunter


Die Jugendlichen können dabei bis zu 4 Stationen zu verschiedenen Themen durchlaufen:

Station 1: Verhütungsmittel zum Anfassen

Station 2: Kondomanwendung konkret

Station 3: unser Glücksrad mit Fragen rund um Sexualität

Station 4: ein Ratespiel mit Fragen zu Themen wie Pubertät, Schwangerschaft, Liebe und Sexualität, Gewalt und Pornografie sowie Sexuell übertragbare Krankheiten

 

  • Je Klasse benötigen wir 45 Minuten.
  • Sie können gerne bis zu 5 Klassen an einem Tag anmelden.
  • Bei gutem Wetter sind wir draußen auf dem Schulhof. Bei schlechtem Wetter brauchen wir eine  größere überdachte Fläche (z.B. Foyer), auf der wir nach Möglichkeit auch während der Schulpausen ungestört sind.
  • Lehrkräfte sind in der Regel nicht anwesend, da wir den Schüler*innen einen unbeobachteten Raum bieten wollen. Im Anschluss haben Sie jedoch die Möglichkeit für ein kurzes Nachgespräch.
  • Die Preise richten sich nach der Länge der Veranstaltung. Hinzu kommen noch Fahrtkosten, welche an die VAG-Zonen angelehnt sind. Die Stadt Freiburg fördert städtische Schulen/Einrichtungen , wodurch wir diesen Schulen/Einrichtungen einen ermäßigten Preis anbieten können. Schulen/Einrichtungen, die in den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und Offenburg liegen, zahlen den regulären Preis.
  • Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.
  • Ein kostenfreier Rücktritt ist nur bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungstermin möglich. Bei Absagen bis eine Woche vor Veranstaltungstermin fallen 50 % der Veranstaltungskosten an, bei Absagen unter einer Woche 100 %.

 

Preise Lovemobilaktionen

Anzahl

Regulärer Preis

Ermäßigter Preis1

Fahrtkosten

(entsprechend VAG-Zonen)

2 Stunden

280 €

120 €

A

10 €

3 Stunden

420 €

180 €

B

20 €

4 Stunden

560 €

240 €

C

30 €

5 Stunden

700 €

300 €

Ortenau

40 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1Folgende Stadtteile gehören zur Stadt Freiburg und erhalten somit den ermäßigten Preis: Altstadt Freiburg, Neuburg, Brühl, Herdern, Hochdorf, Zähringen, Ebnet, Kappel, Littenweiler, Waldsee, Oberau, Wiehre, Günterstal, Betzenhausen, Landwasser, Lehen, Mooswald, Mundenhof, Stühlinger, Waltershofen, Haslach, St. Georgen, Opfingen, Tiengen, Munzingen, Rieselfeld, Vauban, Weingarten.

In der Arbeit mit Geflüchteten haben wir in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen gesammelt. Wir waren in Flüchtlingsunterkünften, haben mit UMAs in Jugendwohngruppen gearbeitet und haben mittlerweile in fast jeder Klasse Kinder/Jugendliche aus unterschiedlichsten Ländern.
Je nach Zusammensetzung Ihrer Gruppe arbeiten wir in geschlechtshomogenem Setting (Jungen*/Männer*und Mädchen*/Frauen* mit jeweils einer Fachkraft).
Hierbei wollen wir es der jeweiligen Zielgruppe ermöglichen, sich in einem geschützten Rahmen über Themen wie Pubertät, Liebe, Partnerschaft und Sexualität auszutauschen.

Das Anmeldeformular für Veranstaltungen mit Geflüchteten laden Sie bitte hier herunter


Unser Themenrepertoire umfasst folgende Bausteine:

  • Körperwissen und Verhütung
  • Beziehungsgestaltung
  • Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikt
  • Rollenmodelle und Vielfalt
  • Medien und Sexualität
  • Schönheitsideale
  • Gesundheit und sexuell übertragbare Krankheiten
  • Gewaltfreie Beziehungen


Beim Durchführen von Veranstaltungen ist Folgendes zu beachten:

  • Die Veranstaltungen werden bei geschlechtsheterogenen Gruppen von einer männlichen und einer weiblichen Fachkraft geleitet.
  • Die Veranstaltungen können sowohl in der Einrichtung stattfinden, als auch bei uns in der Beratungsstelle. Hier sind wir jedoch aufgrund der Größe unserer Räumlichkeiten eingeschränkt. Bitte diesen Punkt individuell mit uns absprechen.
  • Falls wir geschlechtsspezifisch arbeiten, benötigen wir zwei Räume.
  • Falls es Übersetzung braucht, klären Sie diese im Vorfeld mit uns ab.
  • Wir arbeiten ohne Lehrkräfte/Betreuungspersonen. Im Anschluss haben Sie jedoch die Möglichkeit für ein kurzes Nachgespräch.
  • Es ist sinnvoll, aufeinander aufbauende Einheiten zu buchen.
  • Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.
  • Ein kostenfreier Rücktritt ist nur bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungstermin möglich. Bei Absagen bis eine Woche vor Veranstaltungstermin fallen 50 % der Veranstaltungskosten an, bei Absagen unter einer Woche 100 %.


Preise

Die Preise richten sich nach der Länge der Veranstaltung. Hinzu kommen für alle Schulen noch Fahrtkosten, welche an die VAG-Zonen angelehnt sind. Die Stadt Freiburg fördert städtische Schulen/Einrichtungen, wodurch wir diesen Schulen/Einrichtungen einen ermäßigten Preis anbieten können1.
Schulen/Einrichtungen, die in den Landkreisen Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und Offenburg liegen, zahlen den regulären Preis.

 

Anzahl der Veranstaltungstermine

 

(à 90 Minuten)

Regulärer Preis

 

(heterogen)

Ermäßigter Preis1

 

(heterogen)

Regulärer Preis

 

(homogen)

Ermäßigter Preis1

 

(homogen)

Fahrtkosten

 

 

(entsprechend VAG-Zonen)

1 Einheit

140 €

40 €

70 €

30 €

pro familia

keine

2 Einheiten

280 €

80 €

140 €

60 €

A

10 €

3 Einheiten

420 €

120 €

210 €

90 €

B

20 €

 

 

 

 

 

C

30 €

 

 

 

 

 

Ortenau

40 €

 

1Folgende Stadtteile gehören zur Stadt Freiburg und erhalten somit den ermäßigten Preis: Altstadt Freiburg, Neuburg, Brühl, Herdern, Hochdorf, Zähringen, Ebnet, Kappel, Littenweiler, Waldsee, Oberau, Wiehre, Günterstal, Betzenhausen, Landwasser, Lehen, Mooswald, Mundenhof, Stühlinger, Waltershofen, Haslach, St. Georgen, Opfingen, Tiengen, Munzingen, Rieselfeld, Vauban, Weingarten.

 

 

Pädagogischen Fachkräften bieten wir Fortbildungen und Fachberatungen zu allen Themen der sexuellen Bildung an.

Das Anmeldeformular für Fortbildungen laden Sie bitte hier herunter

Häufig nachgefragte Fortbildungen:

  • „Erzählt uns nichts vom Storch“ – Sexualerziehung im Kindesalter
  • „Clip…und klar?“ – Sex im Netz/Medienkompetenz und Pornografie
  • „Sicher im Verkehr!“ – sexualpädagogische Methoden für junge Menschen
  • „Liebe haben“ – Sexualität und Behinderung
  • „Interkulturelle Sexuelle Bildung“ – Kultursensible Vermittlung von Sexueller Bildung

In der Regel bieten wir zu jedem der genannten Themen Halbtages- (3 Stunden), sowie Ganztagesfortbildungen (6 Stunden) an. Falls Sie eine Fachberatung wünschen, ist auch eine kürzere Dauer von 2 Stunden möglich.
Falls darüber hinaus spezielle Themenwünsche bestehen, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Wir gestalten auch individuell abgestimmte Fortbildungen für Ihre Einrichtung.

Für die Durchführung von Fortbildungen/Fachberatungen bitte folgendes beachten:

  • Fortbildungen werden in der Regel von einem Referenten (Sexualpädagogen) und einer Referentin (Sexualpädagogin) gehalten. Fachberatungen in der Regel von einer*m Sexualpädagog*in.
  • Die Veranstaltung kann entweder in unseren Räumen (max. 20 Personen) oder in Ihrer Einrichtung stattfinden. Entsprechend fallen Fahrtkosten an (siehe Tabelle).
  • Wir benötigen Laptop und Beamer, sowie eine Leinwand/weiße Wand. Falls Sie diese technische Ausstattung nicht  bereitstellen können, bringen wir die entsprechenden Geräte mit.
  • Im Anschluss erhalten Sie eine Rechnung.

 

 

Veranstaltungsart

Referent*innen

Dauer

 

Preis

 

Fahrtkosten

(entsprechend VAG -Zonen)

Fachberatung

1 Person

2 Stunden

160 €

pro familia

keine

Fortbildung

i. d. R. 2 Personen

3 Stunden

420 €

A

10 €

Fortbildung

i. d. R. 2 Personen

6 Stunden

840 €

B

20 €

 

 

 

 

C

30 €

 

 

 

 

Ortenau

40 €

 

 

 

Für Eltern bieten wir die Möglichkeit, sich in Form von Elternabenden zu Themen der sexuellen Bildung zu informieren und auszutauschen.

Das Anmeldeformular für Elternabende laden Sie bitte hier herunter

Folgende Elternabende bieten wir an:

  • „Erzählt uns nichts vom Storch“ – Sexualerziehung im Kindesalter
    → für Kindergarten und Grundschule
  • „Clip…und klar?“ – Sex im Netz/ Medienkompetenz und Pornografie
    → für weiterführende Schulen
  • „Liebe haben“ – Sexualität und Behinderung
    → für Schulen/Einrichtungen der Behindertenhilfe

Darüber hinaus besteht für Eltern die Möglichkeit einer individuellen Beratung zu unseren sexualpädagogischen Themen. Hierzu setzen Sie sich direkt mit uns in Kontakt und vereinbaren einen Termin (kostenpflichtig).

 

Veranstaltungsart

Dauer

 

Preis

 

Fahrtkosten (entsprechend VAG -Zonen)

Elternabend

1,5 Stunden

200 €

pro familia

keine

Beratung (Einzelperson)

60 Minuten

40 €

A

10 €

Beratung (ab zwei Personen)

60 Minuten

50 €

B

20 €

 

 

 

C

30 €

 

 

 

Ortenau

40 €

 

 

Unser Beratungsangebot richtet sich an alle jungen Menschen bis 18 Jahre und ist kostenfrei.
In Ausnahmefällen ist eine kostenfreie bzw. ermäßigte Beratung auch bis 21 Jahre möglich, wenn das Angebot sonst nicht in Anspruch genommen werden kann.

Wir beraten zu folgenden Themen:

  • Sexualität
  • Partnerschaft
  • Verhütungsmittel
  • Pornografie/Neue Medien


Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich am besten direkt an uns:

Telefon: 0761-29625-77

E-Mail: sexpaed-freiburg@profamilia.de

Es besteht die Möglichkeit, sich entweder durch einen Sexualpädagogen oder durch eine Sexualpädagogin beraten zu lassen.


Beratung für sexuell übergriffige Jugendliche


Darüber hinaus besteht ein spezifisches Beratungsangebot für sexuell übergriffig gewordene Jungen und junge Männer von 14-21 Jahren, die nach einer richterlichen Auflage von der Jugendgerichtshilfe im Strafvollzug an unsere Beratungsstelle vermittelt werden. Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, in maximal 3 Sitzungen ihr Vergehen und ihre Beweggründe zu besprechen sowie ggfs. Verhaltensalternativen zu erarbeiten. 

Für Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter*innen besteht die Möglichkeit, Verhütungsmittelkoffer bei uns auszuleihen.

Die Koffer sind folgendermaßen bestückt:

  • alle gängigen Verhütungsmittel
  • Broschüren mit Informationen zu den einzelnen Verhütungsmitteln
  • ein Klassensatz Kondome
  • Penismodell für die Demonstration
  • Kondometer zum Bestimmen der richtigen Kondomgröße


Für Reservierungen und für die Ausleihe des Koffers wenden Sie sich bitte an unseren Erstkontakt unter:


Telefon: 0761-29625-6
E-Mail: freiburg@profamilia.de

Kosten:
Ausleihgebühr: 20,- Euro
Kaution: 20,- Euro (diese erhalten Sie nach Rückgabe des Koffers zurück)