Die Pille danach

Es gibt zwei verschiedene Sorten von Pille danach Produkten.

Die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel (abgekürzt: LNG) wird in Deutschland unter den Namen PiDaNa®, Levonoraristo®, Unofem@Hexal®, Postinor® und Levonorgestrel Stada® vertrieben.

Die Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat ist erhältlich unter dem Produktnamen EllaOne®.

Beide "Pillen danach" können eine ungewollte Schwangerschaft nach einem ungeschützten Geschlechtsverkehr verhindern, wenn sie rechtzeitig eingenommen werden. Sie sollten nicht lange warten. Denn je früher sie eingenommen wird umso wirksamer sind sie.

Pille danach mit Levonorgestrel
© pro familia Bundesverband

Wie wirkt die Pille mit Levonorgestrel?

Das Levonorgestrel (ein Gestagen) verzögert oder verhindert den den Eisprung. Die LNG-Pille bewirkt keinen Schwangerschaftsabbruch und wirkt auch niicht, wenn eine befruchtete Eizelle beginnt sich einzunisten oder sich bereits in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat.

Wieviel Zeit habe ich, um die 'Pille danach' einzunehmen?

Die "Pille danach" soll innerhalb von 72 Stunden, vorzugsweise in den ersten 12 bis 24 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Wichtig ist: die Wirkung der "Pille danach" sinkt, je mehr Zeit Sie bis zur Einnahme verstreichen lassen. Wenn Sie die 72-Stunden-Frist überschritten haben, haben Sie noch die Möglichkeit, die Pille danach auf Basis von Ulipristal zu nehmen oder sich die Spirale danach einsetzen zu lassen.

Wie sicher ist sie?

Die "Pille danach" hat bei frühzeitiger Einnahme eine hohe Zuverlässigkeit und kann in cirka acht bis neun von zehn Fällen eine ungewollte Schwangerschaft verhindern. Je früher sie eingenommen wird, umso höher ist ihre Wirksamkeit.

Wo bekomme ich die 'Pille danach' ?

Sie können die "Pille danach" ohne Rezept in der Apotheke kaufen. Dort wird man Sie in der Regel beraten. Es kann sein, dass in einigen Apotheken das Beratungsgespräch dokumentiert wird.

Die Pille danach erhalten Sie nicht über Online-Apotheken, es sei denn, Sie haben ein Rezept.

Wenn Sie in einer Apotheke keine Pille danach verkauft bekommen, versuchen Sie es einfach in einer anderen. Besonders wenn Sie minderjährig sind oder als Mann die Pille danach kaufen möchten, kann es vorkommen, dass Ihnen der Verkauf verweigert ist.

Was kostet die LNG-Pille danach?

Die Pille danach auf Basis von Levonorgestret kostet je nach Präparat zwischen 16 € und 18,50 €. Wenn Sie 20 oder älter sind, müssen Sie diese Kosten auf jeden Fall selbst tragen.

Sind Sie unter 20 Jahre alt, bekommen Sie die Pille danach kostenlos, wenn Sie sich vorab ein Rezept von einer Ärztin oder einem Arzt besorgen und damit in die Apotheke gehen. Zwischen 18 und 20 Jahren müssen Sie dann aber 5 € Rezeptgebühr bezahlen.

Nebenwirkungen

Die "Pille danach" hat wenig Nebenwirkungen. Einige Begleiterscheinungen können jedoch auftreten. Dazu gehören: Übelkeit, Kopfschmerzen, Brustspannen, Schwindelgefühle, leichte Bauchschmerzen und Schmierblutungen in den Tagen nach der Einnahme. Selten kommt es zu Erbrechen. Die "Pille danach" hat keinen Einfluss auf Ihre zukünftige Fruchtbarkeit

Welche Vorteile hat die LNG-Pille danach gegenüber dem Präparat mit Ulipristal?

Da die Pille danach mit Levonorgestrel sehr viel länger und in vielen Ländern auf dem Markt ist, gibt es viel mehr Daten zu ihrer Wirksamkeit und den Nebenwirkungen. Außerdem kostet sie fast nur die Hälfte im Vergleich zur Pille mit Ulipristal.

Es gibt Hinweise darauf, dass die Pille mit Ulipristal weniger sicher wirkt, wenn die Frau regulär mit der Pille verhütet. Für diese Frauen scheint es vorteilhafter, die LNG-Pille zu nehmen.

Wie wirkt die Ulipristal-Pille danach?

Wie die Pille danach mit Levonorgestrel verhindert auch Ulipristalacetat  eine Schwangerschaft hauptsächlich dadurch, dass es den Eisprung verschiebt oder verhindert. Allerdings kann Ulipristalacetat den Eisprung auch noch verhindern, wenn es unmittelbar davor eingenommen wird.

Wieviel Zeit habe ich, um die 'Pille danach' einzunehmen?

Die Ulipristal-Pille danach soll innerhalb von 120 Stunden eingenommen werden Auch hier gilt die Regel, dass sie wegen der besseren Wirksamkeit so früh wie möglich nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden sollte..

Wie sicher ist sie?

Die "Pille danach" hat bei frühzeitiger Einnahme eine hohe Zuverlässigkeit und kann in cirka acht bis neun von zehn Fällen eine ungewollte Schwangerschaft verhindern.

Es scheint so zu sein, dass die Pille danach mit Ulipristalacetat weniger sicher wirkt, wenn die Frau regulär mit der Pille verhütet. In diesem Fall sollte lieber die Pille danach mit Levonorgestrel genommen werden.

Wo bekomme ich die 'Pille danach' ?

Sie können die "Pille danach" ohne Rezept in der Apotheke kaufen. Dort wird man Sie in der Regel beraten. Es kann sein, dass in einigen Apotheken das Beratungsgespräch dokumentiert wird.

Die Pille danach erhalten Sie nicht über Online-Apotheken, es sei denn, Sie haben ein Rezept.

Wenn Sie in einer Apotheke keine Pille danach verkauft bekommen, versuchen Sie es einfach in einer anderen. Besonders wenn Sie minderjährig sind oder als Mann die Pille danach kaufen möchten, kann es vorkommen, dass Ihnen der Verkauf verweigert ist.

Was kostet die Ulipristal-Pille danach?

Die Pille danach auf Basis von Ulipristal kostet je nach Präparat zwischen ca. 35 €. Wenn Sie 20 oder älter sind, müssen Sie diese Kosten auf jeden Fall selbst tragen.

Sind Sie unter 20 Jahre alt, bekommen Sie die Pille danach kostenlos, wenn Sie sich vorab ein Rezept von einer Ärztin oder einem Arzt besorgen und damit in die Apotheke gehen. Zwischen 18 und 20 Jahren müssen Sie dann aber 5 € Rezeptgebühr bezahlen.

Nebenwirkungen

Nach bisherigen Daten scheinen die Nebenwirkungen von Ulipristalacetet und Levonorgestrel vergleichbar (Zyklusverschiebungen, vorübergehende Übelkeit, selten Kopfschmerzen, Schwindel, Brustspannen und Schmerzen in Unterbauch). Prinzipiell hat die "Pille danach" jedoch wenig Nebenwirkungen und auch keinen Einfluss auf Ihre zukünftige Fruchtbarkeit

Welche Vorteile hat die Ulipristal-Pille danach gegenüber dem Präparat mit Levonorgestrel?

Die Pille danach mit Ulipristal kann länger angewendet werden, nämlich bis zu 120 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr. Außerdem kann Ulipristalacetat den Eisprung auch noch verhindern, wenn es unmittelbar (2 Tage) davor eingenommen wird.

Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass die Pille mit Ulipristal weniger sicher wirkt, wenn die Frau regulär mit der Pille verhütet.

Faltblatt

Pille danach auf deutsch, englisch, spanisch, türkisch und russisch

Für Jugendliche

Infos und Broschüren zur Pille danach für Jugendlichen gibt es hier